Nintendo Wii in den Startlöchern

NintendoWährend Sony seinen Playstation 3 Launch mal wieder verschieben musste und damit viele Anhänger in Europa bitter enttäuscht und auch verärgert hat, kann Nintendo sein auf der E3 im Mai gegebenes Versprechen wahr machen und beglückt seine Jünger gegen Ende des Jahres. Nachdem in den letzten Tagen die Wii-Starttermine für Japan und die USA bekannt geworden sind, folgte am Freitag der Termin für den europäischen Markt, der auf den 8. Dezember datiert ist.

Der Wii wird - wie schon in den USA - mit der Spielesammlung "Wii-Sports" ausgeliefert. In Japan ist dieses Paket dagegen nicht enthalten, was darauf zurückzuführen ist, dass die Konsole dort nur umgerechnet circa 170 Euro kostet, während man bei uns 249 Euro berappen muss; genauso teuer wie in den Vereinigten Staaten. Zur Veröffentlichung will Nintendo 20 Titel anbieten, die preislich zwischen 49 und 59 Euro liegen sollen und ohne Ländercode daherkommen. Darüber hinaus stehen dank der Abwärtskompatibilität der Konsole auch noch 530 "alte" GameCube-Titel zur Verfügung. Ein zusätzlicher Controller samt Nunchuk-Erweiterung wird um die 60 Euro kosten; ein Betrag den man beim Kauf der Konsole durchaus mit berücksichtigen sollte, da von Haus aus nur ein "Gamepad" mit dabei ist.

Im Gegensatz zu den Konkurrenzprodukten wird der Wii keine Möglichkeit zum Abspielen von DVDs, HD-DVDs oder Blu-Ray Discs bieten. Der Grund hierfür liegt laut Nintendo einfach darin, dass man die Konsole so günstig wie möglich anbieten wollte und der jetzige Preis von gut 250 Euro nicht hätte eingehalten werden können, wenn man ein entsprechendes Laufwerk eingebaut hätte. Dennoch muss man nicht ganz auf Videos verzichten, denn mittels des eingebauten SD Card Readers lassen sich entsprechende Dateien wiedergeben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare