Intel Kaby Lake für Notebooks ab Q3/2016

IntelUnter dem Codenamen Kaby Lake entwickelt Intel den Refresh der neuen Skylake-Generation. Während im Desktop-Segment nicht vor 2017 mit Kaby Lake gerechnet wird, zeichnet sich ab, dass der Notebook-Markt noch dieses Jahr in den Genuss kommen wird. Bis zum Beginn des Sommers sollen die neuen Chips finalisiert sein, so dass sie im Spätsommer käuflich erwerbbar werden könnten.

Kably Lake ist der Refresh von Skylake, wird allerdings nach wie vor im 14 Nanometer-Fertigungsverfahren produziert. Damit kann er verglichen werden mit dem Haswell-Refresh, der im seinerzeit gleichen Fertigungsverfahren ebenfalls nur punktuelle Verbesserungen gegenüber seinem Vorgänger mit sich brachte.
Erste Anhaltspunkte, wie stark die Verbesserungen bei Kaby Lake gegenüber Skylake ausfallen werden, liefert die Datenbank von SiSoft Sandra.

Demnach werden zunächst einmal die neuen Prozessoren in das bekannte TDP-Schema von 15 und 28 Watt klassifiziert. Ebenso scheint Intel nicht die Bezeichnungen der integrierten Grafiklösungen verändert zu haben: GT1, GT1.5, GT2, GT3 und GT4 sind auch hier die Namen, die man in der Datenbank wiederfindet. Zusammen mit ersten Leistungswerten im Test der Video Shader Compute sowie Speicherbandbreite ergibt sich das Bild, dass Intel diese unangetastet gelassen hat.
Änderungen dürften also primär in der CPU selbst stattgefunden haben. Neben einem offiziell auf DDR4-2400 statt DDR4-2133 angehobenem Speicherstandard werden etwas bessere Pro/Taktleistungen bei gleichzeitiger Anhebung der Taktraten erwartet. Weiter sollen nunmehr HEVC 10-Bit und VP9 10-Bit hardwareseitig voll beschleunigt werden.

Intel hat Kaby Lake relativ kurzfristig in sein Lineup mit eingebettet, nachdem sich der eigentlich geplante Refresh in 10 Nanometern, Cannonlake, verspätet hat und voraussichtlich erst im Laufe des Jahres 2017 den Markt betreten wird. Weitere Details zu den neuen Intel-Chips sind im Rahmen des Developer Forums im Frühjahr zu erwarten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare