HTC und Microsoft arbeiten an Windows 10-Smartphone

HTCMit Windows 10 wird Microsoft ein Betriebssystem für alle Plattformen angefangen von der Smartwatch über das Smartphone bis hin zum Desktop oder Server anbieten. Da das Redmonder Unternehmen insbesondere in den neueren Produktkategorien Nachholbedarf hat, setzt man nun, nachdem man bereits Nokia aufgekauft hat, auf eine Zusammenarbeit mit dem etablierten Smartphone-Hersteller HTC.

Gänzlich überraschend ist diese Allianz nicht. Bereits vergangenen Sommer präsentierte HTC sein seinerzeitiges Topmodell One (M8) auch für Windows. Allerdings hielt sich HTC mit dem Marketing zurück und überließ das Smartphone nur dem US-amerikanischen Markt.

Das derzeitige HTC-Flaggschiff, HTC One M9+, soll nun für Windows 10 vorbereitet werden, wie Chia-Lin Chang, CFO bei HTC, verriet. Weitere Details sollen gegen Juni/Juli folgen. Es gilt daher als wahrscheinlich, dass HTC das One M9+ passend zur Windows 10-Präsentation präsentieren wird.

Während der Marktanteil von Windows in Notebooks, Desktops und Servern weiterhin sehr hoch ist, dominieren in Smartphones, Tablets und Wearables die Betriebssystem von Apple und Google. Mit Windows 10 möchte Microsoft dies mit aller Macht umkehren und sucht daher verstärkt in jenen Bereichen nach neuen Partnern.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare