GTA V für PC ist da - neue Grafiktreiber

Ego-ShooterVor genau einer Woche fiel der über Jahre hinweg gewartete Startschuss für die PC-Version von GTA V. Die beiden Grafikkartenhersteller AMD und Nvidia haben dies prompt zum Anlass genommen, neue Grafiktreiber zu veröffentlichen. Neben ordentlichen Geschwindigkeitsverbesserungen stand bei AMD und Nvidia die Anpassung von Multi-GPU-Profilen auf der Agenda. Zudem verspricht der Nvidia-Treiber auch noch Optimierungen hinsichtlich 3D-Vision.

Der AMD-Treiber hört entsprechend Jahr und Monat auf die Bezeichnung Catalyst 15.4 und bringt unter anderem neue Mult-GPU-Profile in Dying Light, Galactic Civilizations III, Metal Gear Solid V: Ground Zeroes, Mortal Combat X und Sleeping Dogs: Definitive Edition mit sowie Verbesserungen bei Battlefield Hardline, Far Cry 4, Middle Earth: Shadow of Mordor und Sniper Elite 3. Wie genau die Leistungssteigerungen unter GTA V ausfallen, wird nicht genannt.

Der Nvidia-Treiber trägt die Versionsnummer 350.12 und liefert neue SLI-Profile in GTA V sowie Assassin's Creed Rogue, Oddworld: New 'n' Tasty und Victor Vran. Auch hier fehlende konkrete Angaben darüber, welche Mehrperformance der neue Treiber in GTA V liefert.

Der AMD-Treiber ist von Windows 7 bis 8.1 freigegeben, wohingegen der Nvidia-Treiber auch noch Windows XP und Vista unterstützt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 27.04.2015 - 22:52 Uhr
Also was 3D angeht kann ich die Unterschiede zwischen alt und neu so beschreiben: geht nicht und geht :P . Die Leistung ist mit einer GTX 970 Strix auf maximalen Einstellungen bei meinem AMD System mit X4 975 BE eher CPU limitiert und gammelt bei 40 50 FPS rum in 1080p, was mir zu hoch ist, um nun doch mal noch 1k in die Hand zu nehmen, um mir ein neues Intel Basissystem zusammenzubauen. Die Onlineladezeiten und Abstürze nerven mehr, sind aber angesichts der beeindruckenden Vielfalt durchaus verkraftbar. Ein paar HD Texturen hier und da mehr, hätten auch nicht schaden können, aber das ist Kritik auf Everest Niveau^^.