Apple Watch mit neuem Kaufvorgang

AppleOffiziell angekündigt hat Apple seine Watch schon. Seit 10. April ist sie vorzubestellen und ab 24. April wird sie verkauft und ausgehändigt werden. Wie das Unternehmen aus Cupertino jetzt verriet, wird sich der Kaufvorgang mit der Watch drastisch verändern.

Es empfiehlt sich - wie üblich - zunächst einen Termin bei Apple zu machen. Andernfalls wird man wie bisher per Textnachricht informiert, sobald man an der Reihe ist. Als erstes wird man dann von einem Apple-Spezialisten an einen neuen Glastisch mit vielen verschiedenen Apple-Uhren geleitet, der als Demo fungiert. Es folgt nach Auswahl des Wunschmodells das Anprobieren der neuen Uhr. Dieses soll Juwelier-ähnlich ablaufen. Dazu sollen die Uhren auf weichen Matten gezeigt werden, nachdem sie zuvor aus einer per RFID geschützten Schublade vom Apple-Mitarbeiter geholt wurden.

Abhängig von der Größe des Apple-Stores sollen dann bis zu sechs weitere Stationen zum Anprobieren der Uhr folgen. Im Anschluss werden die Apple-Spezialisten einen über Beigaben wie Bluetooth-Kopfhörer informieren und empfehlen, die Garantie um ein Jahr auf zwei Jahre zu verlängern. Insgesamt soll der Kaufvorgang etwa eine Stunde in Anspruch nehmen. Wer es eilig hat, kann dies allerdings auch vorher anmerken und sein Wunschmodell dann direkt an einer so genannten Landing Zone abholen.

Als letztes bietet Apple bedarfsweise an, die Uhr mit bestehenden Apple-Geräten zu synchronisieren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare