Diskussion um HTC One und Android 5.1

HTCEnde März 2013 erschien das originale HTC One (M7), das mit seinem überaus eleganten und hochwertigen Aluminium-Gehäuse viele Käufer auf Anhieb überzeugte und seit Kurzem in der dritten Generation im Handel zum Verkauf steht. Zündstoff liefert derzeit ein von HTC auf Twitter publizierter Beitrag, nach dem es keine weiteren Updates für das HTC One (M7) mehr geben werde.

Wie eingangs erwähnt, erblickte das HTC One (M7) Ende März 2013 das Licht der Welt. Seinerzeit versprach HTC, das Gerät zwei Jahre mit Updates zu versorgen. Dass Anfang März 2015 vorgestellte Android 5.1 soll aber nach Aussage des HTC-Produkt-Managers Mo Versi nicht mehr für das HTC One (M7) zur Verfügung stellen. Kunden fühlen sich vor den Kopf gestoßen, beklagen, dass man die versprochene Zwei-Jahres-Update-Garantie gebrochen hätte. HTC wiederum argumentiert, dass man wie versprochen zwei Jahre lang Updates für das Gerät bereitgestellt habe.

Die laufende Version Android 5.0.2 scheint somit die Letzte für das HTC One (M7) gewesen zu sein. Android 5.1 hätte insbesondere noch einmal Bugfixes behoben und die Sicherheit erhöht, ohne allerdings neue Features einzubinden.

Eine Möglichkeit, Android 5.1 auf das HTC One (M7) zu spielen, gibt es jedoch. Wie Versi verriet, werde man für das HTC One (M7) die Google Play Edition mit Android 5.1 zur Verfügung stellen. Nutzer müssten dazu allerdings selbst und auf eigene Gefahr das Betriebssystem flashen. Zudem würden sie auf die Sense-Oberfläche verzichten müssen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare