Apple präsentiert ultraflaches Macbook

AppleFlach, flacher, Apple. So oder so ähnlich kann man die jüngste Entwicklung beim Macbook des kalifornischen Computerherstellers beschreiben. Zusammen mit der sehnsüchtig erwarteten Apple Watch präsentierte man darüber hinaus ein neues Macbook. Es lässt die Bezeichnung Air vermissen, ist trotzdem ultraflach und mit der neuesten Prozessorgeneration ausgestattet.

Das schlicht Macbook genannte, neue Notebook aus Apples Reihen ist da. Mit 13,1 Milimetern bzw. 1,31 Centimetern ist es das weltweit flacheste Notebook und noch mal rund 24 Prozent dünner als das Macbook Air. Dabei hat sich auch das Gewicht auf nur noch 907 Gramm reduziert. Die Entschlankung hat allerdings zur Folge, dass nur noch ein USB-Anschluss nach Typ 3 sowie ein Kopfhörer-Eingang geblieben sind. Über ersteren kann das Macbook geladen werden und Bildschirme sowie Maus/Tastatur angeschlossen werden.

Apple Macbook (2015) in Gold und Space Grey

Einer besonderen Beachtung verdient das im Macbook verwendete Display. Es beträgt eine Bildschirmdiagonale von 12 Zoll und ist somit 1 Zoll größer als das Macbook Air. Zudem handelt es sich um ein Retina-Display, das mit 2.304 x 1.440 Bildpunkten auflöst. Im Vergleich zu bisherigen Retina-Displays soll es rund 30 Prozent weniger Energie verbrauchen. Insgesamt verspricht Apple beim neuen Macbook Laufzeiten von 10 Stunden bei Videowiedergabe sowie 9 Stunden beim Web-Browsing.

Dafür zeichnet sich allerdings nicht nur der neue Display verantwortlich. Es wird auch erstmals auf die Intel 14 Nanometer-Generation Broadwell mit den Modellen Core M zurückgegriffen. Diese sollen in erster Linie für einen geringeren Verbrauch und in der Folge höheren Akkuleistung sorgen. Bei den Topmodellen sind umgekehrt aber auch neue Leistungssprünge zu erwarten.

Darüber hinaus gehend liefert Apple beim neuesten Macbook neue Tasten mit so genannter Butterfly-Technik und ein überarbeitetes Touchpad. Die Preise beginnen bei 1.449 Euro für einen zweikernigen Core M-Prozessor mit 1,1/2,4 GHz Taktfrequenz, 8 GB RAM und 256 GB SSD. Für 350 Euro mehr gibt es vorerst mehr CPU-Takt (1,2/2,6 statt 1,1/2,4 GHz) und eine doppelt so große SSD. Als Starttermin nennt Apple den 10. April. Die Farbe werden klassisch bei Silber, Space Grey und Gold liegen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare