AMD-GPUs bald in Smartphones?

AMDWie die Gerüchteseite Fudzilla meldet, soll Smartphone-Hersteller MediaTek mit AMD konkret über die Produktion von AMD-GPUs in SoCs für Smartphones sprechen. Das US-amerikanische Unternehmen möchte sich im viel umkämpften Smartphone-Markt mit der potentesten Grafiklösung am Markt von seinen Mitkonkurrenten abheben.

AMD soll angeblich den Plänen MediaTeks offen gegenüber stehen. Die eigene Grafikabteilung stehe Insidern zufolge schon seit mehreren Monaten in Kontakt mit MediaTek und arbeite auf eine gemeinsame Lösung hin.

Sollte sich dieses Gerücht als richtig erweisen, würde die AMD-GPU in erster Linie gegen die Mali-GPUs von ARM sowie die Adreno-GPUs von Qualcomn antreten müssen. Theoretische Konkurrenten würden auch die PowerVR-GPUs von Imagination Technologie sowie die Kepler und Maxwell-GPUs von Erzfeind Nvidia darstellen.

Streng genommen mischt AMD sogar schon jetzt ordentlich mit im mobilen Grafikgeschäft. Die Adreno- und PowerVR-GPUs stammten bis Anfang 2009 beide von Imagination Technologie, das noch Teil von ATI war, die AMD bekanntlich übernahm. So gesehen wäre es auch ein Kampf gegen die eigenen Chips vergangener Tage.

Weder AMD noch MediaTek äußerten sich bislang öffentlich zu diesem Gerücht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare