Google arbeitet an Android für Virtual Reality

UnternehmenVirtual Reality zieht immer größere Kreise. Sowohl der zu Ende gegangene Mobile World Congress als auch die Game Developer Conference haben dies gezeigt.

Google scheint sich dieser Entwicklung bereits seit längerem bewusst und hat angeblich einige Mitarbeiter für die Entwicklung eines Android-Betriebssystems für Virtual Reality abgestellt. Nach Android Wear wäre dies die dritte Variante des kostenfreien Google-Betriebssystems.

Details zum neuen Betriebssystem gibt es noch nicht. Angeblich sei die Entscheidung gefallen, als Facebook zwei Milliarden US-Dollar in die Hand nahm, um Oculus VR zu kaufen. Inzwischen arbeitet auch Konkurrent Samsung an einer eigenen Brille unter dem Namen Gear VR. Bei HTC gibt es ebenfalls schon konkrete Pläne für die Virtual Reality-Brille Vive. Und zuletzt verkündete auch noch Sony unter dem Projektnamen Morpheus die Entwicklung einer Virtual Reality-Brille.

Samsung, Sony und HTC gehören im Mobilsegment zu den dominierenden Android-Veteranen. Und dies dürfte sich bei den Virtual Reality-Brillen auch nicht ändern, wenn Google passend zum Launch ein für Virtual Reality-Brillen abgestimmtes Betriebssystem parat hält.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare