Source 2-Engine von Valve in Entwicklung

SpieleEinst geboren mit Half Life 2: Die Spiele-Engine Source. Im Rahmen der diesjährigen Game Developer Conference hat Spielepublisher Valve den Nachfolger, die Source 2-Engine, angekündigt. Sie soll kostenlos sein und möglichst schnell den Weg in erste Spieletitel finden.

Im Gegensatz zur ersten Generation soll die Source 2-Engine nicht nur professionelle Entwickler adressieren, sondern auch die Mod-Szene. So möchte man Spieler an der Entwicklung ihrer Lieblingsspiele teilhaben lassen, heißt es. Dabei wird man die Engine vollkommen kostenfrei zur Verfügung stellen. Im Gegenzug erwartet man, dass alle Produkte an Steam gebunden sind.

Interessant ist, dass man bereits zu diesem frühen Zeitpunkt verriet, dass es auch eine an den OpenGL-Nachfolger Vulkan, über den wir erst heute berichteten, angepasste Version geben werde.

Wann mit ersten Spielen mit der Source 2-Engine zu rechnen ist, bleibt ungewiss. Die neuen Details zur kommenden Source-Engine haben logischerweise aber Gerüchte um eine Präsentation von Half Life 3 neu ins Rollen gebracht. Hierzu äußerte sich Valve aber nicht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare