5G schafft schon über 2 Gbit/s

InternetDer derzeit schnellste Mobilfunkstandard LTE setzt auf 4G-Technologie und erreicht inzwischen Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s, was knapp 40 MB/s entspricht. Ungeachtet dessen laufen aber schon seit einigen Jahren die Vorbereitungen für den 5G-Mobilfunkstandard. Hier hat man jetzt öffentlich erste Erfolge verbuchen können.

So teilten Nokia Networks und NITT DoCoMo mit, dass es ihnen gelungen sei, während eines Laborversuchs mit 5G Datenübertragungsraten von über 2 Gbit/s erreicht zu haben. Dies entspräche mehr als 250 MB/s und würde bei gegenwärtigen Smartphones womöglich den internen Speicher beim Aufruf einer Festplatte zum limitierenden Faktor avancieren lassen.

Das Ende der Fahnenstange soll dies noch nicht bei 5G markieren. Man erhofft sich bis zu 10 Gbit/s erreichen zu können.

Doch bis die 5G-Technologie in Smartphones und anderen mobilen Endgeräten einhergehen wird, werden schätzungsweise noch fünf Jahre vergehen. 2020 soll die Technologie in Japan debütieren. Bis dahin steckt noch eine Menge Forschungsarbeit hinter dieser Technologie, die mit Frequenzen zwischen 6 und 100 GHz laufen soll.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 20.03.2015 - 00:20 Uhr
Seltsam das 10Gbit Netzwerktechnik derweil immer noch ein Vermögen kostet, wo man Thunderbolt schon für nen Apple und nen Ei kriegt sowie überall die Datenraten explodieren sollen in 1 2 Jahren. Ich weiss nicht wozu ich 2k Steine in nen NAS investiere, wenn ich dann von meinem internen RAID besser per USB 3.0 übertragen könnte als über LAN, weil 10Gbit Netzwerkkarten und nen Switch dafür noch mal nen k kosten zusammen. Demnächst kann ich dann also stattdessen nen Funkvertrag abschliessen der höhere Speeds als LAN erlaubt, mit 50GB Volumentarif versteht sich... Seltsame Richtung, in die sich die Netzwerktechnik entwickelt...