Vaio-Smartphone kündigt sich an

SmartphonesDer Name Vaio stand bei Sony jahrzehntelange für die PC-Sparte. Diese hat das japanische Unternehmen allerdings vergangenes Jahr eingestampft. Das neu sortierte japanische Unternehmen Vaio soll nun unter dem populären Namen ein Smartphone auf den Markt bringen.

Das in den nächsten Tagen erwartete Vaio-Smartphone soll der Android-Fraktion angehören und mit einem 5 Zoll großen Display punkten, der in HD-ready (720x1280) auflösen soll.

Zur weiteren Ausstattung sollen 2 GB RAM, 16 GB interner Speicher sowie eine 13 Megapixel-Kamera gehören. Damit positioniert man sich im stark umkämpften Performance-Segment, auch wenn ein Preis bis dato noch unbekannt ist. Zudem gibt Vaio an, Android 5.0 bereits standardmäßig vorzuinstallieren.

Die Firma Vaio besteht zu 95 Prozent aus der Firma Japan Industrial Partners (JPI) und zu 5 Prozent aus Sony. Mit der derzeitigen Z-Reihe positioniert sich Sony zwar nicht schlecht im Mobilsegment, sieht aber auch hier - ähnlich wie bei der PC-Sparte - keine wirkliche Zukunft und schließt daher einen Ausstieg aus der Smartphone-Branche in den nächsten Jahren nicht aus.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare