Nvidia Geforce GTX Titan X kann Lüfter abschalten

NvidiaNvidias kommende High-End-Grafikkarte - mutmaßlich als GTX Titan X oder auch GTX Titan II tituliert - soll von Haus die Möglichkeit bieten, unter geringer Last seine Lüfter komplett abzuschalten. Bereits auf einigen GTX 970- und GTX 980-Grafikkarten haben Partner diese Funktion erfolgreich implementiert.

Die neue Nvidia Geforce GTX Titan wird die GTX 980 an der Spitze verdrängen. Dazu wird sie erstmals auf den GM200 setzen, der gerüchteweise mit satten 3.072 Shadereinheiten ausgestattet sein wird (darauf deutet nicht nur ein SiSoftware-Eintrag hin, sondern auch die Tatsache, dass die an den professionellen Markt gerichtete Quadro M6000 ebenfalls über jene Anzahl verfügt und dazu ebenso den GM200 nutzt).

Wie die Kollegen von TechPowerUp! berichten, wird Nvidia auf der neuen Grafikkarte von vornherein einen lüfterlosen Betrieb bei niedrigen GPU-Temperaturen per Software regeln. Vor dem Hintergrund, dass man bislang für die GTX Titan auch nur ein Referenzdesign zur Verfügung stellte, ergibt diese Maßnahme durchaus Sinn - den Partnern wären hier nämlich anders als bei GTX 980 und GTX 970 die Hände gebunden.

Dadurch, dass Nvidia eine softwareseitige Lösung parat stellt, ist auch davon auszugehen, dass man mit externen Tools die Grenzen selbst festlegen kann (natürlich auf die Gefahr hin, die Grafikkarte möglicherweise auch zu überhitzen). Nvidias Partner hatten bislang per Bios einen lüfterlosen Betrieb bei niedrigen Temperaturen realisiert.

Wann Nvidia die GTX Titan X oder auch GTX Titan II am Markt positionieren wird, ist noch unklar. Es wird jedoch noch mit einem Launch in diesem Frühjahr gerechnet.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare