Windows 10: Cortana, FLAC, H.265 und neuer Store

MicrosoftDie Entwicklung von Windows 10 schreitet weiter voran. Nach der Information über die interne Namensgebung sind in den letzten Wochen weitere Details publik geworden.

An erster Stelle ist zu nennen, dass in Windows 10 ein eigener Sprachdienst einhergehen wird. Das Siri-Pendant hört dabei auf den Namen Cortana und liegt seit wenigen Tagen auch in deutscher Sprache vor. Hierbei betont Microsoft jedoch, dass es sich noch um eine Alpha-Version handle.

Windows 10 Build 9901

Des Weiteren hat der Redmonder Konzern verraten, dass der in Windows 10 integrierte Windows Media Player von Haus aus den verlustfreien Audio-Codec Free Lossless Audio Codec (FLAC) unterstützen wird. Auch mkv-Videodateien im High Efficiency Video Coding (HEVC)-Format, die auch als H.265-Standard bekannt sind, können abgespielt werden. Schon mit der auf den 21. Oktober datierten Build sei dies möglich.

In der jüngsten Build-Version von Windows 10 findet sich auch ein neuer Windows-Store in einem Beta-Stadium wieder. Er ist nicht nur optisch überarbeitet, sondern soll auch die Windows-Apps weiter mehr mit den Desktop-Apps verknüpfen.

Wir werden Sie über weitere Änderungen in Windows 10 informieren, das nach derzeitigem Stand Ende 2015 auf den Markt kommen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare