Firefox in USA mit Yahoo- statt Google-Suche

BrowserWie die Mozilla Foundation dieser Tage verriet, werde man künftig in den USA bei seinem Browser Firefox Yahoo statt Google als Standardsuchanbieter implementieren. In Deutschland und anderen Ländern soll wie gehabt Google die Standardsuchmaschine bleiben. Der Vertrag ist auf fünf Jahre beschränkt und soll möglicherweise auch um Zusammenarbeiten ergänzt werden.

Vor dem Hintergrund, dass Firefox etwa 85 Prozent seiner Einnahmen über Google erhält, ist dies ein gewaltiger Schritt, den die Mozilla Foundation wagt. Man erhofft so, den derzeitig zu beobachtenden Abwärtstrend, der insbesondere durch die erstarkte Google Chrome-Konkurrenz entstanden ist, aufhalten zu können.

Auch Yahoo hat mit sinkenden Zugriffszahlen zu kämpfen und hofft durch die Allianz mit Firefox wieder an alte Erfolge anknüpfen zu können.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare