WhatsApp mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

InternetAls WhatsApp für eine Rekord-Ablöse von mehreren Milliarden Euro zu Facebook übertrat, gab es eine Welle der Entrüstung, die mit sinkenden Nutzerzahlen einher ging. Aus Sicherheitsbedenken kehrten einige WhatsApp den Rücken und griffen auch alternative Chat-Programme mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zurück wie Threema oder Telegram. Jetzt hat WhatsApp unter Android nachgebessert.

Binnen weniger Monate hat WhatsApp unter der neuen Schirmherrschaft von Facebook reagiert und bietet ab sofort ebenfalls eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung an, die das Mitlesen von Nachrichten in Klartext unmöglich macht.

Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung hat WhatsApp unter Zuhilfnahme von Open Whisper Systems realisiert, die sich begeistert über WhatsApps Engagement im Bereich Sicherheit äußerten. Zugleich stellten sie unter Verweis darauf, dass jetzt iOS und Windows Phone folgen werden, fest, dass dies erst der Anfang gewesen sei.

WhatsApps Engagement im Bereich Sicherheit ist löblich, war aber nach den abreißenden Nutzerzahlen auch notwendig und dementsprechend nur konsequent.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare