Wird das Samsung Galaxy S6 UFI unterstützen?

SamsungApples neueste iPhone-Riege in Form des iPhone 6 und 6 Plus sind am Markt. Wenig überraschend geht diese Tatsache mit ersten Gerüchten zum neuen Samsung-Flaggschiff, Galaxy S6, einher. Es soll derzeit noch unter dem Codenamen Project Zero entwickelt werden und möglicherweise als weltweit erstes Smartphone den Speicherstandard UFS 2.0 unterstützen.

UFS steht für Universal Flash Storage und ist ein offiziell von der JEDEC spezifizierter Standard für Speicherkarten, der intern über das SATA-Interface kommuniziert. Dabei sind Transferraten von bis zu 1,2 Gigabyte pro Sekunde geplant. Im Vergleich zur derzeit genutzten eMMC-Technik wäre dies eine um den Faktor drei höhere Transferrate. Das Ganze soll zudem mit 50 Prozent weniger Leistungsaufnahme passieren.

Ein Sprecher von Samsung bestätigte gegenüber der Internetseite ETNews:

"UFS ist ein wichtiger Bestandteil unseres Smartphone-Sektors nächstes Jahr. Wir werden anfangen den Standard in unsere Flaggschiff-Modelle zu übernehmen."

Damit scheint gewiss, dass UFS kommen wird, wenngleich noch nicht ganz sicher ist, ob es im für Frühjahr 2015 erwarteten Galaxy S6 debütieren wird.
Neben Samsung sollen weitere Branchengrößen wie Micron, Nokia, STMicroelectronics, SK Hynix, Sony und Texas Instruments den Einsatz von UFS bestätigt haben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare