Was leistet eine Internet Security Suite?

InternetKaum ein Computernutzer surft heute noch ohne Virenschutz im Internet. Das allein reicht nicht mehr aus, um sich vor Angriffen aus dem Netz zu schützen. Mehr Schutz und Datensicherheit versprechen Internet Security Suites. Wie unterscheiden sich diese Programmpakete von den klassischen Virenscannern?

Die Nachfrage nach Software für den Virenschutz und die Internetsicherheit wächst rasant. Laut Berechnungen des US-Beratungsunternehmens Gartner haben die Hersteller für Security-Software 2013 weltweit rund als 20 Mrd. US-Dollar umgesetzt. Damit ist das Geschäft in den vergangenen 5 Jahren um mehr als 5 Mrd. US-Dollar gestiegen.

Virenscanner haben ausgedient



Die Sicherheitsprogramme lassen sich in Antiviren-Programme und Internet Security Suiten unterteilen. Die klassischen Antivirus-Scanner durchsuchen einen Computer nach bekannten Computerviren und anderer Schadsoftware. Wird ein Angreifer aufgespürt, blockiert und beseitigt das Programm diesen. Experten zweifeln allerdings zunehmend die Wirksamkeit von Virenscannern an, weil sie durchschnittlich nur noch 45 % aller Angriffe aus dem Internet erkennen können. Kriminelle Angreifer verwenden immer neuere und schwerer erkennbare Angriffsmethoden. Die Branche reagiert darauf mit umfangreichen Internet Sicherheitspaketen und erweiterten Schutzmaßnahmen. Die sogenannten Internet-Security-Suiten versprechen gleich nach der Installation einen Rundum-Schutz. Dieser bietet neben der Virenbekämpfung auch ein sorgenfreies Chatten, Einkaufen und Surfen sowie sicheres Online-Banking und Privatsphäre. Je nach Hersteller werden weitere Funktionen, wie Kinderschutz und Datensicherheits- oder Systemreinigungsoptionen angeboten. Der Preis dieser Pakete liegt je nach Ausstattung, Lizenzierung und Anbieter zwischen rund 20 und 65 Euro.

Drei Suiten im Überblick



Größter Player im Markt ist das US-Unternehmen Symantec mit einem Marktanteil von fast 19 Prozent. Mit seinem Produkt Norton Internet Security spricht das Unternehmen mehr als 370 Mio. private Endkunden an. Die Suite bietet einen aktiven Schutz vor Viren, Spam, Identitätsdiebstahl und Gefahren in sozialen Netzwerken. Mithilfe von Kundenrückmeldungen kann das Programm erkennen, welche Dateien sicher oder gefährlich sind. Zudem scannt die Suite die Facebook-Pinnwand und identifiziert Webadressen, die Sicherheitsbedrohungen enthalten. So werden Phishing-Seiten zur Ausspionierung von persönlichen Daten blockiert. Ein Identitätsschutz merkt und schützt Benutzernamen und Kennwörter, eine Kindersicherung schützt die Kleinen vor Gefahren im Internet. Beim Websurfen wird vor dem Aufruf einer Seite mitgeteilt, ob die Zielseite unsicher ist. Für das Heimnetzwerk bietet das Programm als eines der wenigen auch eine Netzwerküberwachung an. Diese warnt vor ungebetenen Besuchern. Zudem optimiert das Paket die Leistung des PC, stellt verlorene Ressourcen wieder her. Dennoch hat dieses Programm im Vergleich mit anderen Anbietern nicht dies Nase vorn, wie ein ausführlicher Test zeigt.

Mit der Kaspersky Internet Security (KIS) bietet auch ein in Deutschland bekanntes russisches Unternehmen einen Premium-Schutz für den PC an. Mitte August erscheint die neue Version KIS 2015. Als wichtigste Neuerung verspricht der Anbieter Cloud-basierte Echtzeit-Verfahren zur Erkennung neuer aufkommender und unbekannter Bedrohungen.

Systemübergreifender Schutz



Auch vom beliebten deutschen Antivirus-Anbieter Avira gibt es eine Internet Security Suite. Sie verfügt über vergleichbare Funktionen gegenüber den bereits genannten Produkten und bietet zusätzlich noch ein Rescue-System. Dieses leistet Erste Hilfe, wenn der PC nicht mehr reagiert. Zudem erkennt das Programmpaket, ob der Nutzer spielt und unterdrückt dann seine Warnungen, um den Spielfluss nicht zu stören. Die Suite kann außerdem systemübergreifend eingesetzt werden und schützt neben dem Windows-Rechner auch mobile Android-Geräte. Dies bieten die anderen Programme so nicht an.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare