WhatsApp: 600 Millionen Nutzer weltweit

SmartphonesDer internetbasierte Instant-Messaging-Dienst WhatsApp hat die herkömmliche SMS weitestgehend abgelöst. Immerhin ermöglicht die Anwendung nicht nur schriftliche Kommunikation, sondern auch den Austausch von Bildern sowie Video- und Audio-Dateien. Weil aktuelle Verträge in der Regel mit einer Internetflatrate ausgestattet sind, fallen durch WhatsApp nicht einmal zusätzliche Kosten an.

Neuesten Zahlen zufolge nutzen aktuell sage und schreibe 600 Millionen Menschen weltweit WhatsApp auf ihren Smartphones. Im zurückliegenden Dezember waren es noch 400 Millionen Nutzer, während im diesjährigen April die 500-Millionen-Marke geknackt wurde. In den zurückliegenden Monaten ist die Anzahl der WhatsApper also kontinuierlich gestiegen. Falls dieser Trend genauso linear anhalten sollte, wird die Nutzerzahl Ende 2015 auf eine Milliarde angewachsen sein.

Im Februar 2014 kaufte Facebook WhatsApp für eine als extrem hoch angesehene Summe von 19 Milliarden US-Dollar. Die Übernahme wurde vor allem von Datenschützern kritisiert und führte zu Empörung unter den Nutzern. Nichtsdestotrotz ist die Zahl der Menschen, die täglich Gebrauch von der Smartphone-App machen, stark angestiegen. Die meisten Nutzer hat WhatsApp übrigens in Brasilien. Dort verwenden 48 Millionen Menschen den Instant-Messaging-Dienst.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare