AMD und Microsoft halten DirectX-12-Konferenz

GrafikkartenAls AMDs Programmierschnittstelle Mantle Ende 2013 offiziell vorgestellt wurde, konnten sich selbst die kühnsten Optimisten nicht erträumen, dass die Gaming-Performance durch eine neue Grafik-API derart stark verbessert werden kann. Den ersten Testberichten zufolge verhilft Mantle jedoch in Ausnahmefällen zu einer Leistungssteigerung von bis zu 50 Prozent. Es ist dementsprechend kein Wunder, dass die neue Konkurrenz Microsoft ein Dorn im Auge ist.

Unter Hochdruck arbeiteten die Windows-Schöpfer an DirectX 12 und präsentierten die Grafik-API nur drei Monate später. Auf der im März stattfindenden "Game Developers Conference" wurde das Demo-Spiel Forza 5 im Übrigen mit einer Nvidia-GPU betrieben. Nichtsdestotrotz stehen beide Parteien, sowohl AMD als auch Microsoft, nicht auf Kriegsfuß. Am heutigen Montag halten die Unternehmen den sogenannten "AMD & Microsoft Game Developer Day" in Stockholm ab.

Forza 5 - DirectX 12

Das Hauptthema in dieser Konferenz ist Microsofts Programmierschnittstelle DirectX 12 und deren Ähnlichkeit zu Mantle. AMD befürchtet offenbar, dass Microsoft die innovative Grafik-API schnellstmöglich wieder verdrängen möchte. Ob dies überhaupt gelingen kann, ist fraglich. Immerhin hat sich AMD viele Freunde unter den Spielentwicklern gemacht. Es ist also eher davon auszugehen, dass die Unternehmen an einer harmonischen Koexistenz der beiden Lösungen feilen.

Weitere Themen des "AMD & Microsoft Game Developer Days" sind TressFX, die Technologie, mit der Haare in Computerspielen sehr realistisch dargestellt werden können, und die allgemeine Spielentwicklung, die stark in Richtung Tablet verläuft. Über diesen Umstand können sich momentan weder AMD noch Microsoft freuen. Da die Konferenz gerade im Moment läuft, können wir noch keine Ergebnisse präsentieren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 04.06.2014 - 14:52 Uhr
Was wundern die sich, TressFX ist ne 10 Jahre alte News, mit so was wird man die Gamer kaum vom Hocker reissen und mit solcher Kacke wie das man ne Forza Demo aufm PC zeigt und es dann mit ner Engine die man vom PC geklaut hat Konsolenexklusiv raus bringt, welche Botschaft sendet das der Kerngemeinde der Gamer? Das Geld sitzt hier in Europa und da wird sich wohl kaum einer ne Xbox One kaufen... Dazu kommen solche Titel wie FarCry 3 und kommende die hoch beworben werden und auch nur Konsolendreck sind.

Allein die Tatsache das AMD mit Mantle so abziehen kann spricht auch nicht gerade für Microsoft, die nun mal das HauptOS und die Hauptschnittstelle für Gaming stellen, es ist einfach schwach, die Entwicklung so lange so schleifen zu lassen...

Meine Prognose ist, das wir iwann unter OpenGL auf Linux zocken und das wär nicht unbedingt das Schlechteste... Wenn ich sehe was die stärkste Konsole PS4 zu bieten hat und wie man die PC Gamer Gemeinde bei MS immer weiter verarschen will, wird mir jedenfalls nur schlecht.