Tablets revolutionieren Spieleindustrie

TabletsTablets haben seit ihrem Erscheinen vor einigen Jahren den Markt für Elektronik gehörig durcheinander gewirbelt. War zunächst nicht sicher, inwieweit sich der Mischling aus Smartphone und Notebook am Markt behaupten kann, ist er inzwischen für viele unverzichtbar geworden.

Eine Umfrage von Tomorrow Fuchs Media zur mobilen Internetnutzung in Deutschland zeigt deutlich, dass das Tablet in vielen Bereichen sogar das Smartphone abhängt und so tatsächlich als eine Art Hybrid fungiert. Demnach nutzen 70 Prozent der Befragten ihr Tablet täglich um die neuesten Nachrichten zu erfahren, nur 38 Prozent der Befragten verwenden hierfür ihr Smartphone. Das Tablet stellt bei vielen also eine moderne Form der Zeitung dar. Auch zum Empfangen und Versenden von E-Mails nutzen die meisten lieber das größere Tablet statt ihres Smartphones. Beim Instant Messaging und Chatten ist und bleibt aber das Handy unangefochtener Favorit. Mobile Spiele machen dagegen auf dem Tablet mehr Spaß, da sie einen größeren Bildschirm bieten und die Steuerung aufgrund der größeren Oberfläche leichter von der Hand geht.

Dementsprechend hat sich die Spieleindustrie in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Vor allem werden immer mehr kostenlose mobile Games entwickelt, die Einnahmen über Bannerwerbung oder Micro-Transactions generieren. Konnte man bei Computerspielen früher in der Regel nur gegen Fremde spielen, die zufällig gerade denselben Spieleserver nutzten, sind heutige Spiele oft mit Social Media Sites verbunden, sodass Freunde schnell zum Mitspielen eingeladen werden können. In der Regel funktionieren mobile Games so, dass man mit höherem Netzwerkeffekt, also einer höheren Anzahl an Verbündeten im Spiel, bessere Erfolge erzielen kann – gleichzeitig ein kostenloser Marketingeffekt für die Spielehersteller. Seiten wie Sat1spiele.de bieten eine große Auswahl verschiedener Games an, die kostenlos gespielt werden können – hier ist von Taktik über Action bis hin zu Aufbausimulation alles dabei.

Tablet-Absatz steigt stetig und gibt Zukunftsperspektiven


Wie sehr sich der Spielemarkt wandelt, sieht man aktuell daran, dass sich ProSiebenSat1 Games erst kürzlich mit dem US-amerikanischen Vermarkter von Mobile-Spielen Aeria Games zusammengetan hat. Gemeinsam will man den europäischen Markt erobern und ist nach dem Zusammenschluss bereits drittgrößter europäischer Spielepublisher. Das neu entstandene Unternehmen wird Seven Games heißen und seinen Hauptsitz in Berlin haben. Vereint wird das Unternehmen in 35 Ländern weltweit agieren und seine Kompetenzen bündeln. Allein bis zum Ende dieses Jahres sollen noch 15 neue Spiele vorgestellt werden, sodass Spieler dann die Wahl zwischen 40 verschiedenen Online-Spielen aus dem Hause Seven Games haben werden.

Der Siegeszug der Tablets hat aber gerade erst begonnen und wird sich wohl über die nächsten Jahre fortsetzen. So gehen Prognosen davon aus, dass im Jahre 2017 etwa 386 Millionen Tablets weltweit abgesetzt werden. 2012 betrug diese Zahl etwa 144 Millionen, kletterte aber bereits im letzten Jahr auf 221 Millionen Stück.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) rizawi 24.05.2014 - 03:15 Uhr
K.a., ich find vieles was hier die Tage so gepostet wird ziemlich daneben. Alles bisschen unterste Schublade, News als auch Artikel...
Ich hab ja zu einzelnen Sachen immer mal wieder was geschrieben, in meinem liebenswürdigen Ton, aber ich glaub da tut sich auch so nix^^.
2.) Luk Luk 23.05.2014 - 16:44 Uhr
Jetzt wird HWI schon benutzt, um andere Mitbewerber - wahrscheinlich die neuen SEO-Spezialisten mit ihren eigenen Seiten - zu boosten. Dabei ist diese News auf der Hauptseite nicht einmal ersichtlich. Und das schon länger, aber hier ist es ja ein Wink mit dem Betonpfeiler.
1.) xosiaosma 23.05.2014 - 12:37 Uhr
Ein Coole Challenge und vor allem die Preise sind sehr toll! Wir sind auch dabei