Intel mit neuer CPU zum 20. Pentium-Geburtstag

IntelAnlässlich des 20. Geburtstag der Marke Pentium wird Intel eine neue, limitierte Pentium-CPU auflegen, die so genannte Pentium Anniversary Edition. Sie wird dabei in vielerlei Hinsicht besonders sein.

Als aller erstes unterstützt die Pentium-Jubiläums-Edition, die auf der aktuellen, in 22 Nanometer gefertigten Haswell-Architektur aufsetzt, Quick Sync, ein Feature, mit dem sich in erheblichem Maße die Performance beim Abspielen eines Videos verbessern lässt und das bisweilen der leistungsstärkeren Core-Serie vorbehalten war, die 2006 die Marke Pentium für Intel High-End-Chips im Desktop-Segment ablöste.

Darüber hinaus wird die Pentium-Jubliläums-Edition zwar wie alle heutigen Pentiums im Desktop "nur" über zwei Rechenkerne verfügen, allerdings ist eine weitere Besonderheit, dass sie über einen nach oben hin offenen Multiplikator verfügt und sich somit hervorragend für das Übertakten eignet.
Seit 2010 hatte Intel keine Dual-Core-CPU mit nach oben hin offenem Multiplikator mehr im Programm, obgleich die Kundschaft immer wieder den Wunsch einer solchen CPU äußerte.

Der Prozessor wird ganz normal zum Sockel LGA-1150 kompatibel sein und Mitte dieses Jahres in begrenzter Stückzahl den Markt erreichen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare