Samsung Galaxy S5 ab sofort vorbestellbar

SamsungMit dem Galaxy S5 hat Samsung jetzt ein neues Smartphone der Spitzenklasse vorgelegt: Vom Vorgänger Galaxy S4 unterscheidet es sich zwar äußerlich nur in Details, dafür kann es allerdings mit deutlich verbesserter Funktionalität punkten. Ein besonders großes Potential bringt der neue Fingerabdruck-Sensor mit, der das Potential hat, Online-Payments wesentlich einfacher und benutzerfreundlicher zu gestalten.

Was kann das Samsung Galaxy S5?


Einsetzen lässt sich diese Funktion bei allen Anbietern, die PayPal-Zahlungen über eine mobile Website ermöglichen. Durch das Streichen des Fingers über einen mechanischen Sensor bietet das Samsung Galaxy S5 die Möglichkeit an, sich eindeutig zu identifizieren und damit das PayPal-Passwort durch eine schnellere Lösung zu ersetzen – ein Schritt, der das Smartphone auf eine Stufe mit den Apple-Geräten der jüngsten Generation stellt. Nebenbei ist es über die gleiche Funktion auch möglich, den Bildschirm des Galaxy S5 zu entsperren.

Überzeugen kann das Smartphone auch durch sein Display. Während sich die Auflösung gegenüber dem Vorgängermodell nicht geändert hat, stellen die automatischen Einstellungen eine deutliche Verbesserung dar. Das neue Samsung Galaxy passt sich mit schneller Reaktionszeit an die aktuellen Lichtverhältnisse an und optimiert die Einstellungen für Kontrast, Helligkeit und Farbdarstellung. Ausgesprochen überzeugend kommt die Grafik daher, die sich durch eine hervorragende Bildwiedergabe auszeichnet. Die Bildschirmdiagonale ist mit 5,1 Zoll geringfügig größer als die des S4.

Optimiert hat Samsung auch die Kamera, die eine Auflösung von 16 Megapixeln ermöglicht. Deutlich verbessert wurde der Autofokus, der durch den Einsatz neuer Entfernungssensoren wesentlich schneller funktioniert als bei älteren Modellen. Die nur noch 0,3 Sekunden, die das Galaxy S5 benötigt, um ein Motiv in den Fokus zu rücken, machen im praktischen Einsatz gefühlt einen deutlichen Unterschied. Überzeugend ist auch die Echtzeitvorschau, die einwandfreie HDR-Qualität bietet.

In Sachen Geschwindigkeit muss sich das Smartphone auch bei anderen Anwendungen nicht verstecken: Der Arbeitsspeicher fällt mit 2 GB vergleichsweise groß aus, während der Vierkern-Prozessor mit 2,5 GHz sein Übriges tut. Der interne Speicher von 16 GB lässt sich bei Bedarf auf bis zu 64 GB erweitern. Mit einem Gewicht von 145 Gramm ist das Samsung Galaxy S5 etwas schwerer als sein Vorgänger, liegt aber immer noch gut in der Hand. Das Gehäuse ist mit 14,2 Zentimetern ebenfalls einen halben Zentimeter länger, bleibt im Design aber weitgehend unverändert.

Als Betriebssystem ist derzeit das aktuelle Android 4.4.2 vorinstalliert, das von Samsung in der Funktionalität behutsam angepasst wurde. Von Haus aus ist unter anderem die App S Health mit an Bord, die zahlreiche Fitness- und Gesundheitsfunktionen bietet. Neu ist der Herzfrequenzsensor im Gehäuse, der direkt mit S Health interagiert und den Puls jederzeit in Echtzeit anzeigen kann. Auch das Erstellen eines eigenen Fitnessplans ist mit der vielseitigen App kein Problem.

Jetzt bereits in einigen Shops vorbestellbar


Lieferbar ist das Samsung Galaxy S5 aktuell noch nicht, bei Sparhandy kann es allerdings ab sofort vorbestellt werden. Für weitere Informationen zum Modell empfehlen wir den ausführlichen Artikel von Heise.de.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare