Apple-Patente: Sprachwechsel und Spamtracking

AppleVon Apple angemeldete Patente gewähren Einblick in neue Funktionen, die der US Konzern in Kürze realisieren könnte. Dazu gehören zum Beispiel ein automatischer Sprachwechsel für das Schreiben von Emails und SMS, eine erweiterte Autokorrektur und eine spezielle Spamtracking Funktion.

Schneller Schriftverkehr in mehreren Sprachen


Das Patent für einen automatischen Sprachwechsel ist vor allem für diejenigen Nutzer interessant, die häufig in anderen Sprachen Emails oder SMS schreiben. Bisher müssen diese die Sprache umständlich in den Einstellungen ändern, damit die richtige Sprache erkannt und automatisch korrigiert wird. Das angemeldete Patent nennt sich „Automatically changing a language for electronic messages“. Mit der Funktion werden sowohl eingehende, als auch ausgehende Nachrichten automatisch in der entsprechenden Sprache analysiert ohne dies einstellen zu müssen. Je nach Sprache der eingehenden Email oder SMS wird sogar das entsprechende Tastaturdesign für eine Antwort angezeigt. Sollte das System einmal nicht darauf zugreifen können, wird der Nutzer um eine manuelle Eingabe gebeten.

Apple Patent US 2014/0040773 A1 - uspto.gov



Verbesserung der Autokorrektur


Nicht nur das Schreiben in verschiedenen Sprachen soll optimiert werden, auch die herkömmliche Autokorrektur wird vermutlich einer Überarbeitung unterzogen. Das Patent „Transient panel enabling message correction capabilities prior to data submission“ beschreibt eine Korrektur, die erst kurz vor Versenden der Nachricht die bemängelten Wörter anzeigt – diese können nun korrigiert oder freigegeben werden. So soll der häufigen Kritik an der Autokorrektur, dass diese ungewollt neue Wörter entstehen lässt, entsprochen werden.

Spamtracking mit automatisch generierten Email-Adressen


Ein anderes durch Apple beantragtes Patent beschreibt eine Funktion für die Rückverfolgung von Spam. Durch automatisch generierte zusätzliche Email-Adressen, die sich verschiedenen Kontakten zuordnen lassen, hat der Nutzer bei Erhalten von Spam auf eine der zusätzlichen Adressen die Möglichkeit, die generierte Adresse mitsamt zugehörigem Kontakt zu löschen. Um diese Funktion umzusetzen, müssen Browser und Email-Programme auf den Geräten erweitert werden, da für die zusätzlichen Wegwerf-Adressen ein größerer Email-Server benötigt wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare