AMD Kaveri: Bulk-Fertigungsprozess bestätigt

AMDVor zehn Tagen hat AMD die neuen Accelerated Processing Units (APUs) der Kaveri-Generation vorgestellt. Die ersten Testberichte fielen zwar nicht negativ aus, doch zahlreiche Experten hatten im Vorhinein mehr erwartet. Gerade die CPU-Leistung der Kaveri-Prozessoren lässt zu wünschen übrig. Im zweiten Quartal werden noch die Modelle A10-7800, A6-7400K und A4-7300 das Licht der Öffentlichkeit erblicken.

Bislang war nicht klar, in welchem Fertigungsprozess die Kaveri-APUs gefertigt werden. Die Kollegen von planet3dnow.de haben indes bei AMD nachgefragt und in Erfahrung gebracht, dass das Bulk-Verfahren zum Einsatz kommt. Dies gab das Unternehmen zwar immer an, doch beim Auftragsfertiger Globalfoundries war stets indirekt die Rede von SOI (Silicon On Insulator).

TSMC Wafer

In einem offiziellen PDF-Dokument gibt Globalfoundries nach wie vor an, dass sämtliche in SHP (Super High Performance) kategorisierten Prozessoren auf dem SOI-Verfahren basieren. Zu dieser Gruppe gehören auch die neuen Kaveri-APUs. Diese kontroversen Informationen sind vermutlich auf das Erscheinungsdatum des Dokuments zurückzuführen, das mittlerweile offensichtlich veraltet ist.

Der Bulk-Prozess ist ein sehr kostengünstiges Verfahren - zumindest im Vergleich mit der SOI-Fertigung. Letztere zeichnet sich durch hohe Taktraten bei einer in der Regel akzeptablen Leistungsaufnahme aus. Das Bulk-Verfahren ermöglicht geringe Leckströme bei niedrigen Taktfrequenzen. Aus diesem Grund erreicht zum Beispiel der A8-7600 eine TDP von lediglich 45 Watt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare