Nvidia Maxwell: GM117 noch in diesem Quartal

NvidiaAktuell hat Nvidia mit der Geforce GTX 780 Ti die Nase im High-End-Bereich vorne. Doch der Vorsprung auf die Radeon R9 290X fällt überraschend gering aus, da die AMD-Grafikkarte gerade in hohen Auflösungen punktet. Nicht umsonst arbeitet Nvidia zurzeit an einer 6-GiB-Version des hauseigenen Flaggschiffs. Darüber hinaus treibt der Prozessorhersteller die Entwicklung der kommenden Maxwell-Architektur voran.

Im zurückliegenden Dezember berichteten wir bereits von mehr oder weniger vollständigen Spezifikationen der noch nicht erschienenen Grafikkarten. Dabei handelte es sich allerdings mit großer Wahrscheinlichkeit um Fälschungen. Inzwischen rückt der Launch der ersten Modelle zunehmend näher. Ein Chip der Einsteigerklasse wird angeblich den Anfang machen.

Nvidia CUDA-GPU-Roadmap

So soll der GM117-Grafikprozessor noch im ersten Quartal 2014 das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Die Buchstaben "GM" stehen in diesem Fall für "Geforce Maxwell" und die Ziffern "117" weisen auf eine niedrige Performance hin. Der neue Grafikchip wird wohl die GK208-GPU ersetzen, die aktuell auf der Geforce GT 640 zum Einsatz kommt.

Laut Nvidia wird die Maxwell-Architektur vor allem in puncto Energieeffizienz Verbesserungen mit sich bringen. An dieser Stelle hat Nvidia gerade im mobilen Bereich Handlungsbedarf, denn die integrierten Grafikeinheiten von AMD und Intel arbeiten bereits sehr genügsam. Wesentlich schnellere Maxwell-Produkte werden wir in diesem Jahresviertel vermutlich noch nicht zu Gesicht bekommen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare