Was ist ein Rootserver?

SpeichermedienUnter einem Rootserver versteht man einen Server, der permanent mit dem Internet verbunden ist und Administrator-Rechte besitzt. Er läuft über einen Provider, welcher sich im Rechenzentrum des Anbieters befindet. Nur Administratoren haben das alleinige Recht auf den eigenständigen Server zuzugreifen. Ein Rootserver dient in physikalischer Form oder virtualisiert dargestellt als Verteiler, Datenbank oder auch Speicher für große Mengen an Daten.

Für die jeweiligen spezifischen Anwendungszwecke passen Webhosting-Anbieter wie STRATO die Hardware und das Betriebssystem den Wünschen ihres Kunden an. Der STRATO Rootserver läuft sowohl auf dem Windows als auch auf dem Linux Betriebssystem und ist in verschiedenen Ausstatttungslevels erhältlich. Nach vollständiger Einrichtung eines solchen Servers kann der Anwender den Rootserver somit auch remote (ferngesteuert), z.B. von zu Hause aus, nutzen. Dafür meldet er sich auf dem Server über das dafür konzipierte Programm an, woraufhin sich ein Fenster öffnet, das die Bedienoberfläche bereitstellt.

Vorteile eines Rootservers


Als eigenständiger Server bietet ein Rootserver gegenüber betreuten Hosting-Paketen viele Vorteile. Die wichtigsten Vorteile sind hierbei:

  • die vollständigen Administrator-Rechte bleiben beim Benutzer

  • alleinige Nutzung des Servers – somit muss keine Rücksicht auf Dritte genommen werden, und die volle Brandbreite steht zur Verfügung

  • Komplettausfall des Servers nicht möglich

  • hohe Verfügbarkeitsrate der jeweiligen Webpräsenz aufgrund der starken CPU-Leistung und des Speicherplatzes

  • großes Datentransfervolumen im Bereich von einem Terabyte

  • Server kann sowohl für private als auch für gewerbliche Zwecke genutzt werden

  • Möglichkeit der Einrichtung und Verwaltung von Subdomains

  • als Fläche für Webhosting und betreuten Webspace für Dritte nutzbar

  • Erweiterung durch die Installation einer SQL-Datenbank möglich


Absicherung vor Hackern


Da ein Rootserver 24 Stunden lang mit dem Internet verbunden ist, können sich Hacker jederzeit einwählen und Viren und Trojaner auf dem Server verteilen. Davor kann man sich jedoch schützen, indem man regelmäßig ein Betriebssystem-Update durchführt und sich ein Antivirenprogramm auf dem Server installiert. Des Weiteren ist das Einrichten einer Firewall, die DDoS-Angriffe erkennt, enorm wichtig. Somit schützt man seine laufenden Dienste, Anwendungen und Programme vor Hackerangriffen und Spyware.

Wenn Sie sich für einen Root-Server von Strato entscheiden sollten Sie sich auch die Strato Gutscheine anschauen, mit denen Sie eventuell Rabatte beim Vertragsabschluß erhalten können.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare