Baldige Einführung des Athlon 64 X2 3600+

AMDAnstatt dem Core 2 Duo paroli zu bieten, entschließt man sich bei AMD erst mal den Low-Coast Markt abzudecken. Dazu soll der X2 3600+ für den Sockel AM2 dienen. Er ist mit 2.0 GHz genau so hoch getaktet wie sein größerer Bruder, der X2 3800+, verfügt jedoch über nur 256 KiB L2-Cache pro Kern. Ein weiteres Merkmal wird die niedrige Verlustleistung von nur 65 Watt sein, was ihn auf eine Stufe mit den Modellen der Bezeichnung EE (Energy Efficent) stellt. Der Preis der neuen CPU dürfte bei etwa 140 Euro liegen, wenn er denn im dritten Quartal dieses Jahres erscheinen sollte. Damit wäre der X2 3600+ eine interessante Alternative zum X2 3800+ EE, welcher dann doch um einiges teurer wäre ohne wesentlich schneller zu sein. Xbit Labs hatte die CPU in einem ersten Test auf bis zu 2.6 GHz getaktet bekommen, wobei trotz des halbierten Caches Ergebnisse erzielt wurden, die selbst einem X2 5000+ standhalten konnten.

Übertakter Freunde werden sicherlich die Finger von dieser CPU lassen, ist der Cache-Wahn doch immer noch tief in den meisten Köpfen verwurzelt, was wiederum nicht heißen soll das Cache unwichtig ist. Trotzdem, Spieler werden beim kompletten Neukauf eher zu einem Core 2 Duo greifen und Anwender, welche schon eine AMD-CPU ihr Eigen nennen, werden wohl zu einem leistungsstärkeren X2 Prozessor greifen, wofür man dann allerdings auch etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Damit wird der Athlon 64 X2 3600+ ein Nischendasein fristen und somit wohl hauptsächlich in günstigen Retail Systemen seinen Platz finden. Trotzdem, ein guter Schritt im Billigsegment weiter Fuß zu fassen und hier die "kleinen" Pentium D Prozessoren von Intel mehr und mehr zu verjagen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare