AMD Kabini: Desktop-SoCs für Sockel FS1B?

AMDDer finanziell angeschlagene Prozessorhersteller AMD steht unmittelbar vor der Veröffentlichung der Kaveri-Prozessoren. Diese basieren erstmals auf der fortschrittlichen Steamroller-Architektur, bei der es sich um die dritte Ausführung der mit Bulldozer eingeführten Modulbauweise handelt. Darüber hinaus kommen entsprechende APUs mit einer GCN-Grafikeinheit daher, die mit der Radeon-HD-7000-Serie eingeführt wurde. Die im Mai vorgestellten Kabini-Prozessoren verfügen ebenfalls über AMDs mehr oder weniger aktuellste Grafikarchitektur.

Die Modelle auf Jaguar-Basis sind bislang allerdings nur - bis auf wenige Ausnahmen - im mobilen Bereich zum Einsatz gekommen. Die aktuellen Kabini-SoCs sind außerdem fest mit dem Mainboard verlötet (BGA-Bauform). In den Weiten des Internets sind inzwischen Folien aufgetaucht, die vier Kabini-Prozessoren für den Desktop-Computer aufzeigen. Diese werden angeblich für den Sockel FS1B erscheinen, also nicht fest mit der Hauptplatine verlötet und wechselbar sein.

ModellKerne / TaktL2-CacheGrafikShader / TaktSpeicherTDP
Athlon 53504 / 2,05 GHz2 MiBHD 8400128 / 600 MHzDDR3-160025 Watt
Athlon 51504 / 1,6 GHz2 MiBHD 8400128 / 600 MHzDDR3-160025 Watt
Sempron 38504 / 1,3 GHz2 MiBHD 8280128 / 450 MHzDDR3-160025 Watt
Sempron 26502 / 1,4 GHz1 MiBHD 8240128 / 400 MHzDDR3-133325 Watt

Bei den Modellen handelt es sich um den Athlon 5350, Athlon 5150, Sempron 3850 und Sempron 2650. Beide Athlon-SoCs besitzen vier Prozessorkerne, einen 2 MiB großen L2-Cache sowie die integrierte Grafikeinheit HD 8400, die über 128 Shadereinheiten mit einer Taktfrequenz von 600 MHz verfügt. Der CPU-Teil des Athlon 5350 wird mit 2,05 GHz angesteuert, während das andere Modell nur eine Taktfrequenz von 1,6 GHz aufweist.

Der Sempron 3850 kommt ebenfalls mit vier Prozessorkernen (1,3 GHz) und einem 2 MiB großen L2-Cache daher. Die Grafikeinheit HD 8240 besitzt allerdings nur eine Taktfrequenz von 450 MHz. Beim Sempron 2650 handelt es sich lediglich um einen 1,4 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor, der über einen 1 MiB großen L2-Cache verfügt. Auch die Grafikeinheit ist schwächer als beim anderen Sempron-Modell und wird mit einer Taktfrequenz von 400 MHz betrieben.

Die beschriebenen Kabini-SoCs werden angeblich im März 2014 das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Noch im August betonte AMD jedoch, dass definitiv keine gesockelten Kabini-Prozessoren erscheinen werden. Entweder hat AMD seine Pläne drastisch geändert oder bei den neuen Folien handelt es sich um Fälschungen. Diese sind allerdings sehr detailliert und demzufolge zeitaufwändig in der Herstellung.

AMD Kabini - Sockel FS1B (7 Bilder)
AMD Kabini - Sockel FS1B


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare