Intel stellt Verkauf zahlreicher Prozessoren ein

IntelDer US-amerikanische Prozessorhersteller Intel präsentierte in diesem Kalenderjahr zwei neue CPU-Generationen. Im Juni erschien die Haswell-Mikroarchitektur, während Ivy Bridge-E im September das Licht der Öffentlichkeit erblickte. Mit beiden Produkten machte Intel zwar keine allzu großen Sprünge, doch leistungstechnisch hängt der Konkurrent AMD sowieso Jahre hinterher. Inzwischen bahnen sich die bevorstehenden Haswell-Refresh- und Broadwell-Modelle an, die bereits 2014 veröffentlicht werden. Zuerst schickt der Branchenriese jedoch ältere CPUs in Rente.

Intel Core-i3-Prozessor

Insgesamt haben satte 34 Prozessoren den EOL-Status (End of Life) erhalten, zu denen sowohl Ivy-Bridge- als auch Sandy-Bridge-Modelle zählen. Dazu gehören unter anderem der Core i3-3250, Core i3-3210, Core i3-2130, Core i3-2125, Core i3-2120T, Core i3-2102 und Core i3-2100. Weitere EOL-Modelle sind der Pentium G870, Pentium G860, Pentium G860T, Pentium G645, Pentium G645T, Pentium G640, Pentium G640T, Pentium G630, Pentium G630T, Pentium G622, Pentium G620, Pentium G555, Pentium G550T, Pentium G530T sowie Pentium G465.

Darüber hinaus stehen der Celeron G550, Celeron G540T, Celeron G530 und Celeron G460 ebenfalls auf der Abschussliste. Außerdem wird Intel den Verkauf des Atom D2500 einstellen. Die meisten Prozessoren, die gestrichen werden, verfügen noch über eine Strukturbreite von 32 Nanometern. Aufgrund Intels riesiger Produktpalette sollte das schmälere Angebot jedoch kaum auffallen. Aktuell sind die entsprechenden Prozessoren allerdings noch verfügbar.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare