Erste Haswell-Refresh-Modelle aufgetaucht

IntelDer weltgrößte Prozessorhersteller Intel arbeitet zurzeit unter Hochdruck an der Optimierung der 14-Nanometer-Fertigung, damit die Broadwell-Prozessoren bereits im nächsten Jahr erscheinen können. Die neuen Modelle werden allerdings keine nennenswerten architektonischen Änderungen mit sich bringen. Wie wir kürzlich berichteten, kommt die kompatible Chipsatz-Serie sogar ohne den Support von SATA-Express daher. Doch noch bevor Broadwell veröffentlicht wird, wird der Haswell-Refresh kommen. Inzwischen sind in den Weiten des Internets vier entsprechende Modelle aufgetaucht.

Dabei handelt es sich um den Core i7-4790, den Core i5-4690, den Core i5-4590 und den Core i5-4460. Das Spitzenmodell kommt mit vier Prozessorkernen daher, die Hyper-Threading beherrschen und demzufolge acht Threads bearbeiten können. Die Basistaktfrequenz beträgt 3,6 GHz, während die Turbotaktfrequenz bei 4,0 GHz liegt. Der L3-Cache der 84-Watt-CPU weist eine Größe von 8 MiB auf. Bei der integrierten Grafikeinheit handelt es sich um die HD 4600 mit 20 Ausführungseinheiten, die mit 350 MHz angesteuert werden.

ModellKerne / ThreadsTakt / TurboL3-CacheGrafikeinheitTDPPreis
Core i7-47904 / 83,6 / 4,0 GHz8 MiBHD 460084 Wattk. A.
Core i5-46904 / 43,5 / 3,9 GHz6 MiBHD 460084 Wattk. A.
Core i5-45904 / 43,3 / 3,7 GHz6 MiBHD 460084 Wattk. A.
Core i5-44604 / 43,2 / 3,4 GHz6 MiBHD 460084 Wattk. A.

Der Core i5-4690 besitzt ebenfalls vier Prozessorkerne, die allerdings ohne Hyper-Threading auskommen müssen. Die Basistaktfrequenz liegt bei 3,5 GHz und die Turbotaktfrequenz beträgt 3,9 GHz. Die CPU verfügt darüber hinaus über einen 6 MiB großen L3-Cache. Der Core i5-4590 sowie der Core i5-4460 besitzen lediglich geringere Taktfrequenzen als der andere Core-i5-Prozessor. Die neuen Haswell-Modelle werden wahrscheinlich im Sommer 2014 das Licht der Öffentlichkeit erblicken.

Intel wird mit dem Haswell-Refresh erwartungsgemäß keine großen Sprünge machen. Die neuen CPUs besitzen lediglich 100 bis 200 MHz höhere Taktfrequenzen als die aktuellen Modelle. Die Verkaufspreise sind uns zum gegenwärtigen Zeitpunkt leider noch nicht bekannt, doch diese sollten etwas höher ausfallen als bei den aktuellen Prozessoren. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare