Asus bringt ROG Poseiden GTX 780 (Update)

NvidiaDer US-amerikanische Prozessorhersteller Nvidia, der im zurückliegenden Quartal zum 13. Mal in Folge einen Gewinn erwirtschaftete, hat mit der Geforce GTX 780 Ti endlich eine Gaming-Grafikkarte veröffentlicht, die über eine unbeschnittene GK110-GPU verfügt. Auf professioneller Ebene existieren allerdings zwei weitere Produkte mit allen 15 SMX-Clustern. Die Quadro K6000 sowie die kürzlich vorgestellte Tesla K40 besitzen ebenfalls 2.880 Shader- und 240 Textureinheiten. Aktuell erzielen nur die Dual-GPU-Grafikkarten Geforce GTX 690 und Radeon HD 7990 eine noch bessere Leistung.

Am gestrigen Donnerstag berichteten wir ausführlich über die Zotac Geforce GTX 780 Ti AMP! und über die Gainward Geforce GTX 780 Ti Phantom. Beide Modelle rendern ein gutes Stück schneller als die Referenzgrafikkarte. Der taiwanische Hersteller Asus arbeitet inzwischen aber an einem Pixelbeschleuniger, der möglicherweise noch flotter unterwegs ist. Die ROG Poseiden GTX 780 Ti, deren Taktfrequenzen uns noch nicht bekannt sind, verfügt über einen voll ausgebauten GK110-Grafikprozessor. Dieser besitzt 7,1 Milliarden Transistoren und weist eine Chipfläche von 551 Quadratmillimetern auf.

Asus ROG Poseiden GTX 780 Ti (5 Bilder)
Asus ROG Poseiden GTX 780 Ti

Das Asus-Produkt verfügt folglich über 2.880 Shader-, 240 Textur- und 48 Rastereinheiten sowie über ein 384 Bit breites Speicherinterface und einen 3.072, 6.144 oder sogar 12.288 MiB großen Grafikspeicher. Die Grafikkarte kommt mit einem Hybrid-Kühler daher, der sowohl mit vernickelten Kupfer-Heatpipes, zahlreichen Aluminium-Lamellen und zwei Axial-Lüftern als auch mit den Anschlüssen wir eine Wasserkühlung ausgestattet ist.

Der Hersteller gibt an, dass die Karte zweimal kühler und dreimal leiser als das Referenzmodell sein wird. Darüber hinaus soll das Modell eine 25 Prozent höhere Lebenserwartung aufweisen. Die ROG Poseiden GTX 780 Ti besitzt außerdem eine üppig dimensionierte Spannungsversorgung, weswegen die Taktfrequenzen relativ hoch ausfallen werden.

Bei der aktuell schnellsten Geforce GTX 780 Ti handelt es sich um das Windforce-3X-OC-Modell von Gigabyte, das mit einem Chiptakt von 1.020 MHz daherkommt. Die Asus-Grafikkarte könnte hier noch einen draufsetzen. Unsere Haltung zu einer Hybrid-Kühllösung ist allerdings eher kritisch. Eine handelsübliche Wasserkühlung hat unserer Meinung nach mehr Vorteile und weniger Nachteile. Der Release-Termin und die offizielle Preisempfehlung sind uns zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Update 29. November 2013:
Bei der Grafikkarte handelt es sich nicht um eine Geforce GTX 780 Ti, sondern um eine Geforce GTX 780, bei der lediglich 12 von 15 SMX-Cluster aktiv sind. Die Grafikkarte kommt somit auf 2.304 Shader-, 192 Textur- und 48 Rastereinheiten sowie auf ein 384 Bit breites Speicherinterface und einen 3.072 MiB großen Grafikspeicher. Die Taktfrequenzen sind uns nach wie vor unbekannt, aber aufgrund der starken Kühlleistung der Hybrid-Lösung gehen davon aus, dass diese sehr hoch ausfallen werden. Die Asus ROG Poseiden GTX 780 soll Mitte Dezember erscheinen.

Asus ROG Poseiden GTX 780 (4 Bilder)
Asus ROG Poseiden GTX 780


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare