Apple spielt mit weiteren Touch-ID-Ideen

AppleApples Output an Entwicklungsideen und Patentanträgen scheint kein Ende nehmen zu wollen: Nachdem der Entsperrungsmechanismus durch den eingebauten Fingerabdrucksensor im aktuellen iPhone 5S viele Nutzer begeistert, scheint der kalifornische Konzern schon wieder viele neue Ideen mit gerade diesem Sensoren zu haben - Medienberichten zufolge wurde gerade wieder ein Patentantrag eingereicht, der mehr als 600 Seiten umfasst und Technologien und Ideen über Fingerabdrucksensoren beschreibt.

Apples Ideen werden nach iPhone 5S konkreter


Das bereits im Mai eingereichte Patent gilt aber nicht nur für den Fingerabdrucksensor im mechanischen Homebutton des iPhone. Nachdem letzte Woche die Bekanntgabe der Einreichung des Patentantrags durch die World Intellectual Property Organization erfolgte, wurde publik, dass Apple mittlerweile sogar schon mit dem Gedanken spielt, eine Schicht aus Fingerabdruck-erkennenden Material über das komplette Display zu ziehen. Obwohl diese Ideen schon mehrmals von Apple aufgegriffen wurden, handelt es sich hierbei nun um einen ersten, konkreten Vorschlag. War der Sensor im iPhone 5S also nur eine Art Prototyp?

Fingerabdrücke sollen Freigaben verteilen und Nutzung vereinfachen


Als Beispiel führt Apple die Bezahlung per Fingerabdruck und nicht mehr per Code oder Ähnlichem an. Eine Tasse Tee mit einem Fingerdruck bezahlen - einfacher geht es schon fast gar nicht mehr. Doch wie soll das Ganze überhaupt funktionieren? Der von Apple auf den Namen "Touch ID Sensor" getaufte Scanner soll das Wischen über dem Display zum Großteil ersetzen und auf eine Vielzahl von Fingerbewegungen reagieren können. Die Orientierung in einem Menü soll geändert werden? - Ein mit den Fingern gestikulierter Kreis genügt!

Auch das bereits beim iPhone 5S bekannte Speichern und Erkennen von unterschiedlichen Fingerabdrücken soll bei Touch ID programmiert sein - doch noch ein Stück ausgefeilter. So soll zum Beispiel eine Art Kindersicherung integriert werden, die das Öffnen bestimmter Anwendungen durch Kinderfinger verweigert. Der Fingerabdruck ermöglicht also die Freigabe verschiedener Nutzungsrechte. Das iPad wird von Fremden genutzt? Ein Gästemodus erteilt vorher festgelegte Freigaben für unbekannte Nutzer.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare