Geforce GTX Titan Black Edition abgelichtet

NvidiaSeit der Vorstellung der Geforce GTX 780 Ti ist es recht ruhig um den US-amerikanischen Prozessorhersteller Nvidia geworden. Lediglich die Partner Asus und Micro-Star International (MSI) machten mit Produkten auf sich aufmerksam. An erster Stelle ist ROG Mars 760 zu nennen. Die Asus-Karte vereint zwei GK104-Grafikprozessoren, wie sie auf der Geforce GTX 760 vorkommen, auf einer Platine. MSI arbeitet hingegen an einer Mini-ITX-Gaming-Grafikkarte, die ebenfalls auf der GK104-GPU basiert und lediglich 16 bis 18 Zentimeter lang ist. Nvidia machte demgegenüber nur mit Treiber-Updates auf sich aufmerksam.

Nvidia Geforce GTX Titan Black-Edition

Inzwischen sind in den Weiten des Internets allerdings zwei Bilder einer sogenannten Black-Edition der Geforce GTX Titan aufgetaucht. Die beiden Fotografien stammen ursprünglich aus einem chinesischen Internetforum, das wir allerdings nicht finden konnten. Die oftmals gut informierten Kollegen von videocardz.com habe diese schließlich veröffentlicht. Es ist der altbekannte Geforce-GTX-Titan-Kühler zu sehen, der allerdings schwarz lackiert oder mit einer schwarzen Kunststoffschicht überzogen wurde. Auf der Kühllösung sind die Wörter "GEFORCE" sowie "TITAN" zu lesen.

Die Geforce GTX Titan basiert auf dem GK110-Grafikchip und verfügt über 14 aktive SMX-Cluster. Demzufolge besitzt die Grafikkarte 2.688 Shader-, 224 Textur- und 48 Rastereinheiten sowie ein 384 Bit breites Speicherinterface und einen 6.144 MiB großen Grafikspeicher. Das Referenzmodell kommt mit einer Chiptaktfrequenz von 837 MHz daher, während die Speichertaktfrequenz bei 3.004 MHz liegt. Ob die Black-Edition über die gleichen Taktfrequenzen verfügt, können wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt weder bestätigen noch verwerfen. Der Release-Termin der Grafikkarte ist uns ebenfalls nicht bekannt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare