PrimeSense: Übernahme durch Apple nun amtlich

Apple3D-Steuerung in den Apple Geräten der Zukunft? Die offizielle Bestätigung des Kaufs des israelischen Hardware Startup-Unternehmens PrimeSense scheint nun die Gerüchte ordentlich zu schüren. Das Unternehmen ist unter anderem Entwickler der ersten Generation der für Microsofts Xbox 360 kompatiblen Kamera Kinect, welche Bewegungen der gefilmten Personen aufnimmt und ins Spiel integriert. Nachdem sich Microsoft in den letzten Jahren von der Firma PrimeSense getrennt hat und nun eigens entwickelte Technologien für die neuen Generationen der Kinect Kamera verwendet, widmete sich der israelische Konzern vorrangig der Entwicklung und Optimierung von 3D Sensoren, an denen scheinbar nun auch Apple starkes Interesse hat. Laut Informationen der Seite AllthingsD beliefen sich die Kosten des Kaufes von PrimeSense auf rund 360 Millionen US-Dollar, also ungefähr 265 Millionen Euro.

Capri ausschlaggebend für Kauf von PrimeSense?


Die neueste und wohl auch für Apple interessanteste Entwicklung der Firma PrimeSense ist der Sensor „Capri“ im zehn Zentimeter langen und drei Zentimeter breiten Embedded-Design. Auf diesem befinden sich alle nötigen Sensoren auf einer einzigen, kleinen Platine, welche in jedem Endgerät, beispielsweise Computer, Smartphone oder auch Fernseher, ohne Mühe Platz findet. Der Umstand, dass Apple bereits im aktuellen iPhone 5S eine Fingerabdruck-Sensor-Technologie verwendet und nun also auch starkes Interesse an einer 3D-Sensor-Technologie zeigt, ist wohl genug Stoff für ein erneutes Anheizen der Gerüchte um die neue iPhone Generation oder auch um den seit langem diskutierten Apple Smart TV.

Apple sichert Patente über Gerätebedienung durch 3D-Gesten


Auch in Sachen Patente hat der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino wieder seine Finger im Spiel: Im August wurde nämlich ein gerade solches Patent über die Bedienung mobiler Geräte durch dreidimensionale Gesten eingereicht. Dies würde eine Bedienung des iPhone oder des iPad durch Handbewegungen über dem Display beziehungsweise über Sensoren ermöglichen – und wieso sollte sich Apple Patente sichern und einen Konzern für 3D-Technologie kaufen, wenn die Umsetzung dieser Technologien in die Realität nicht geplant wäre?


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare