Prodigy-Gehäuse von BitFenix neu aufgelegt

GehäuseAktuelle High-End-Grafikkarten sind regelrechte TDP-Monster, selbst wenn man ausschließlich Single-GPU-Modelle betrachtet. Laut unseren Grafikkarten-Charts kommen die sechs schnellsten Pixelbeschleuniger allesamt mit einer TDP von 250 Watt daher. Das schließt sowohl die neue Geforce GTX 780 Ti als auch die beiden Hawaii-Karten Radeon R9 290X und Radeon R9 290 ein. Solche Superboliden benötigen unbedingt genügend Raum, damit sie nicht überhitzen und zu arg gedrosselt werden. An dieser Stelle bieten handelsübliche Midi- und Mini-Tower in der Regel genug Platz.

Beim relativ neuen Mini-ITX-Format gestaltet sich der Sachverhalt aber schon wesentlich schwieriger. Hier gibt es nicht nur wenig Frischluft, sondern schlicht und ergreifend zu wenig Platz für überdurchschnittlich lange Grafikkarten. Ein Gehäuse, das dieses Problem in der Vergangenheit mit Bravour meisterte, ist das BitFenix Prodigy. Das Case bietet sowohl Platz für eine High-End-Grafikkarte als auch für einen großdimensionierten Tower-CPU-Kühler. Nun sorgt der taiwanische Hersteller für Nachwuchs, denn das Prodigy-Gehäuse geht in die nächste Runde.

BitFenix Colossus M & Colossus (4 Bilder)
BitFenix Colossus M & Colossus

Das Gehäuse läuft allerdings nicht mehr unter der alten Bezeichnung, sondern heißt von nun an Colossus beziehungsweise Colossus M. Ersteres kommt im vorhin angesprochenen Mini-ITX-Format daher, während die zweite Ausführung für handelsübliche Micro-ATX-Boards vorgesehen ist. Beide Modelle sind 330 Millimeter hoch, 250 Millimeter breit und 374 Millimeter tief. Da das Colossus M größere Mainboards beherbergt, muss das Gehäuse an anderen Stellen Abstriche machen.

Die Mini-ITX-Ausführung unterstützt bis zu 175 Millimeter hohe CPU-Kühler und maximal 330 Millimeter lange Grafikkarten, während der andere Neuling in diesen Disziplinen lediglich 160 beziehungsweise 320 Millimeter aufbietet. Technisch gesehen ist die Colossus-Reihe auf dem neusten Stand. Die Cases verfügen zum Beispiel über USB-3.0-Ports und HD-Audio-Anschlüsse an der Front. Aus den folgenden Listen können Sie die ausführlichen Details entnehmen.

BitFenix Colossus:

  • Mini-ITX
  • 330×250×374 mm (HxBxT)
  • 8,6 kg
  • 1x 5,25" (extern)
  • 5x 3,5" (intern)
  • 3x 2,5" (intern)
  • 2x 120-mm-Lüfter inklusive
  • 2× USB 3.0, HD-Audio
  • max. 175 mm CPU-Kühler
  • max. 330 mm Grafikkarte


BitFenix Colossus M:

  • Micro-ATX
  • 330×250×374 mm (HxBxT)
  • 8,6 kg
  • 1x 5,25" (extern)
  • 4x 3,5" (intern)
  • 3x 2,5" (intern)
  • 2x 120-mm-Lüfter inklusive
  • 2× USB 3.0, HD-Audio
  • max. 160 mm CPU-Kühler
  • max. 320 mm Grafikkarte


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare