Playstation 4: Produktionskosten aufgelistet

SonyNach einer langen Wartezeit startete am zurückliegenden Freitag in den Vereinigten Staaten endlich der Verkauf der Playstation 4. Bereits mehrere Monate vor dem Launch berichteten wir über die Next-Gen-Konsole von Sony, die dem Konkurrenzprodukt Xbox One um etwa 50 Prozent überlegen sein soll. Aus diesem Grund gilt die Playstation 4 in Japan als Supercomputer und die Microsoft-Konsole nicht - dies wird allerdings nur durch eine veraltete Bestimmung ermöglicht. Zuletzt konnten wir mit einer Fotografie aufwarten, auf der die Einzelteile der Sony-Konsole zu sehen waren.

Sony Playstation 4

Die Internetseite ihs.com hat inzwischen die Produktionskosten der Playstation 4 berechnet und ist zum Schluss gekommen, dass die Next-Gen-Konsole von Sony insgesamt 381 US-Dollar kostet. Am teuersten ist der Jaguar-basierte SoC-Chip, der sowohl CPU- als auch GPU-Teil beinhaltet. Dieser nimmt alleine 100 US-Dollar und somit zirka 26 Prozent der Gesamtkosten ein. Der pfeilschnelle GDDR5-Speicher kostet immerhin 88 US-Dollar. Dies entspricht einem Anteil von ungefähr 23 Prozent. Die vollständige Aufzählung finde Sie in der folgenden Liste:

  • 381 US-Dollar - Playstation 4
  • 100 US-Dollar - CPU / GPU
  • 88 US-Dollar - GDDR5-Speicher
  • 40 US-Dollar - restliche Elektronik
  • 37 US-Dollar - Festplatte
  • 35 US-Dollar - Mechanik / Elektro-Mechanik
  • 28 US-Dollar - Optisches Laufwerk
  • 20 US-Dollar - Netzteil
  • 18 US-Dollar - Controller
  • 9 US-Dollar - Herstellungskosten
  • 6 US-Dollar - Lieferumfang


Pro verkaufte Konsole macht Sony also einen Gewinn von 18 US-Dollar. Dies ist nicht gerade viel, doch da sich die Playstation 4 so gut verkauft wie kein vergleichbares Produkt je zuvor, rentiert sich das Geschäft für den japanischen Elektronikkonzern trotzdem. Die Playstation 4 besitzt einen Jaguar-basierten Achtkernprozessor mit einer Taktfrequenz von 2,0 GHz sowie eine GCN-Grafikeinheit mit 1.152 Shader- und 72 Textureinheiten, die eine Rechenleistung von 1.843 GFLOPs sowie eine Texelfüllrate von 57,6 GT/s aufweist.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) rizawi 21.11.2013 - 03:30 Uhr
Sorry, aber ein BluRay Laufwerk krieg ich schon als Privatmann für 40$, das fällt in China vielleicht für 10 vom Band bei ner Marge von 1Mio, davon ausgehend ist auch der Rest der Hardware ziemlich teuer für eine angebliche Massenproduktion und entspricht eher dem Kostenfaktor bei einer Marge von 1000...
Davon abgesehen verdient Sony an jedem bisschen hinten Rum wieder mit, die werden unter Garantie nicht verhungern müssen, selbst wenn sie die Konsole verschenken würden.