Xbox One vs. Playstation 4: Erster Testbericht

MicrosoftIn den kommenden Tagen werden die Auslieferungen der beiden Next-Gen-Konsolen nach einer langen Wartezeit endlich beginnen. Zuletzt vermeldeten wir, dass die Playstation 4 aufgrund einer alten Bestimmung in Japan als Supercomputer gilt, doch die Xbox One nicht. Kurioserweise kamen zwischenzeitlich Gerüchte auf, nach denen Battlefield 4 auf der Microsoft-Konsole eine bessere Grafikqualität als auf der Playstation 4 besitzt. Diese stellten sich jedoch relativ schnell als falsch heraus. Vor knapp zwei Wochen berichteten wir, dass Call of Duty: Ghosts auf der Xbox One nur in 720p berechnet und hinterher hoch konvertiert wird.

Noch vor dem eigentlichen Marktstart der Next-Gen-Konsolen hat das britische GQ-Magazin einen ersten Testbericht veröffentlicht, in dem die Probanden gegeneinander antraten. Der Sieger in diesem Duell ist überraschenderweise die Xbox One. Das Magazin bewertet die Microsoft-Konsole mit acht von zehn möglichen Punkten und lobt diese als "komplettes Medien-Gerät". Die Playstation 4 erhält lediglich sieben Punkte. Das Sony-Produkt punktet zwar durch das "stylische Aussehen" sowie den günstigen Verkaufspreis, doch dafür fehlen der Playstation 4 zum Start angeblich die "Killer-Games".

Microsoft Xbox One

Der Testbericht der des GQ-Magazins ist allerdings nicht sehr ausführlich und befasst sich eigentlich kaum mit technischen Aspekten. Für wirkliche Beurteilungen müssen wir uns wohl noch ein paar Tage gedulden. Die Playstation 4 erscheint in den USA bereits in drei Tagen, in Europa wird sie aber erst ab dem 29 November verkauft. Der Marktstart der Xbox One fällt hingegen weltweit auf den 22. November. Aufgrund zahlreicher Eskapaden und Probleme gehen wir weiterhin davon aus, dass die Spielekonsole von Sony den Ring vorerst als Sieger verlassen wird.

Die Playstation 4 besitzt einen Jaguar-basierten Achtkernprozessor mit einer Taktfrequenz von 2,0 GHz sowie eine GCN-Grafikeinheit mit 1.152 Shader- und 72 Textureinheiten, die eine Rechenleistung von 1.843 GFLOPs sowie eine Texelfüllrate von 57,6 GT/s aufweist. Der Prozessor der Xbox One kommt zwar ebenfalls mit acht Kernen daher, doch die Taktfrequenz beträgt nur 1,75 GHz. Die Grafikeinheit verfügt über 768 Shader- und 48 Textureinheiten. Die Rechenleistung beträgt 1.310 GFLOPs, während die Texelfüllrate bei 40,9 GT/s liegt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare