Trennt sich Microsoft von Bing und Xbox?

MicrosoftDer Software- und Hardwarehersteller Microsoft konnte sowohl den Umsatz als auch den Gewinn im zurückliegenden Geschäftsquartal steigern - zumindest im Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum. Dies ist leicht verwunderlich, da vor allem das Betriebssystem Windows 8 sehr viel Kritik einstecken musste. Darüber hinaus kam es zu zahlreichen Xbox-One-Eskapaden. Auf diversen Spielemessen liefen entsprechende Titel angeblich auf Desktop-Computern, obwohl diese eigentlich auf der Next-Gen-Konsole zu spielen sein sollten.

Microsoft-Logo

Vor drei Monaten berichteten wir bereits, dass ein Verkauf der unprofitablen Xbox-Sparte für den Branchenriesen eventuell zur Debatte stehen wird. Der Auslöser dieser Diskussion war damals augenscheinlich der Rücktritt des CEOs Steve Ballmer. Wie die Kollegen von cnet.com vermelden, ist dieses Thema inzwischen wieder heißer geworden. Der Microsoft-Mitgründer Paul Allen empfiehlt dem Unternehmen offenbar sich schnellstmöglich von der Spielekonsole sowie der Suchmaschine Bing zu verabschieden.

Für Allen sind die beiden Sparten zwar durchaus erfolgreich, doch sie lenken allzu sehr von Microsofts Kerngeschäft ab. Die Redmonder sollten sich vermehrt auf die Software und den damit verbundenen Service konzentrieren und andere Teile ausgliedern. Gerade Geschäftskunden und die Cloud brächten das Unternehmen voran, doch nicht der Endkundenbereich. Paul Allen besitzt nach wie vor einen Anteil von etwa zwei Milliarden US-Dollar an Microsoft. Einen direkten Einfluss auf Entscheidungen hat er allerdings nicht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) KodeX 07.11.2013 - 15:59 Uhr
Für Microsoft wäre es fatal, nicht in der Smartphone-Branche vertreten zu sein. Deshalb ist Nokias Kauf logisch.

Außerdem steht nirgendwo, dass Microsoft die Xbox- und Bing-Sparte abstoßen wird. Das ist nur die Empfehlung von Paul Allen, der keinen direkten Einfluss hat.
3.) Mr.Smith 07.11.2013 - 15:54 Uhr
Also ich habe ein Nokia Lumia 820 und ich bin mehr als zu frieden.

Trotzdem verstehe ich das nicht.Xbox abstoßen aber Nokia Kaufen.

naja mal gucken was so passieren wird.
2.) rizawi 07.11.2013 - 13:21 Uhr
die Entscheidung zu erklären fällt nicht schwer, Nokia+Windows ist ne Katastrophe, also plante nokia vermutlich wieder ihr eigenes Ding zu drehen und hätte also Windows aus dem Markt gekickt. Deshalb mussten die die kaufen :P .

Ich hab ein Nokia 301, sehr geiles Teil für ein Featurephone^^...
1.) Mr.Smith 07.11.2013 - 04:52 Uhr
oha.

Aber eins verstehe ich nicht.Microsoft will mehr auf Software Focusieren aber haben vor kurzem Nokia aufgekauft.Da ist aber auch Hardware mit dabei von Nokia.

Das sollte mal einer verstehen.