MSI bringt Micro-ATX-Gaming-Mainboard

IntelZuletzt drehte dich unsere Berichterstattung überwiegend um die neue High-End-Grafikkarte vom Prozessorhersteller AMD. Die Radeon R9 290X überzeugt vor allem durch ihre sehr gute Performance, wobei die Karte allerdings eine extrem hohe Leistungsaufnahme aufweist. Der Konkurrent Nvidia möchte mit der Geforce GTX 780 Ti, die voraussichtlich am 7. Dezember das Licht der Öffentlichkeit erblicken wird, zurückschlagen. Doch es liefern nicht nur AMD und Nvidia Stoff für unsere Newsmeldungen. Der Branchenriese Intel erwirtschaftete zum Beispiel trotz rückläufiger PC-Verkäufe einen gehörigen Gewinn im zurückliegenden Quartal.

Dies ist nicht allzu verwunderlich, denn die aktuellen Haswell-Prozessoren erfreuen sich größter Beliebtheit. Dementsprechend groß ist auch der Markt für die passenden Untersätze. Der chinesische Hersteller Micro-Star International (MSI) bringt nun ein Micro-ATX-Mainboard, das speziell für Enthusiasten und Gamer entwickelt wurde. Wie es uns der Name bereits verrät, besitzt das Z87M Gaming den Z87-Chipsatz von Intel, mit dem Overclocking ohne weiteres möglich ist. Die Hauptplatine besitzt sowohl zwei PCI-Express-16x- als auch zwei PCI-Express-1x-Slots und vier Speicherbänke.

MSI Z87M Gaming

Das Mainboard für den Sockel LGA 1150 verfügt darüber hinaus über sechs SATA-3.0-Anschlüsse und unterstützt zwei USB-3.0- sowie vier USB-2.0-Frontanschlüsse. Extern kommt das Z87M Gaming mit einem Displayport-Ausgang und zwei HDMI-Ausgängen daher und besitzt außerdem sechs USB-3.0- und zwei USB-2.0-Ports. Des Weiteren bietet die Platine zwei eSATA-Ports sowie digitale und analoge Audioanschlüsse. Als kleines Gimmick verfügt das Mainboard sogar über einen externen BIOS-Reset-Knopf.

Ähnlich wie das Z87-GD65 Gaming weist das Micro-ATX-Modell diverse Features auf, die speziell für Computerspieler gedacht sind. Dazu zählen unter anderem die Killer-Netzwerktechnologie, Military-Class-4-Komponenten, OC-Gene 4 und ein Onboard-Sound mit acht Kanälen. Das M87 Gaming von MSI wird Anfang November mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149 Euro inklusive Mehrwertsteuer den deutschen Markt erreichen. Die tatsächlichen Verkaufspreise werden wohl etwas geringer ausfallen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare