AMD Radeon R9 270 kündigt sich an

AMDSeit der offiziellen Vorstellung der Radeon R9 290X übt AMD einen gehörigen Druck auf den Konkurrenten Nvidia aus, der mit seinen GK110-Produkten bislang unangefochten an der Spitze stand. Der Hawaii-Ableger weist bereits im langsameren Quiet-Modus eine Titan-ähnliche Performance auf und kostet darüber hinaus 300 Euro weniger als die bis dato schnellste Single-GPU-Grafikkarte. Die etwas schwächere Radeon R9 290 sollte eigentlich am 31. Oktober das Licht der Öffentlichkeit erblicken, doch aufgrund eines neuen Grafiktreibers hat sich der Launch inzwischen um sechs Tage auf den 5. November verschoben.

AMD Radeon R9 270

In den Weiten des Internets sind mittlerweile erste Bilder und Informationen zur Radeon R9 270 aufgetaucht. Die Grafikkarte kommt mit der 212 Quadratmillimeter großen Pitcairn-GPU daher, die zirka 2,8 Milliarden Transistoren aufweist. Die Radeon R9 270 verfügt angeblich über 1.280 Shader-, 80 Textur- und 32 Rastereinheiten sowie über ein 256 Bit breites Speicherinterface und einen 2.048 MiB großen Grafikspeicher. Die maximale Chiptaktfrequenz beträgt demnach 975 MHz, während die Speichertaktfrequenz bei 2.800 MHz liegt. Die TDP der Pitcairn-Karte soll darüber hinaus bei 175 Watt liegen.

Entsprächen diese Spezifikationen der Wahrheit, wäre die Radeon R9 270 kaum langsamer als die Radeon R9 270X, die einen knapp acht Prozent höheren Chiptakt besitzt. Möglicherweise kommt die Grafikkarte mit weniger Ausführungseinheiten daher als unsere Quelle angibt. Denkbar wären 1.152 Shader- und 72 Textureinheiten oder 1.024 Shader- und 64 Textureinheiten. Nichtsdestotrotz müssen wir uns an die Informationen halten, die wir haben. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir nicht berichten, wann die Grafikkarte das Licht der Öffentlichkeit erblicken wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare