Intel liefert grundsolide Quartalszahlen ab

IntelIn den zurückliegenden Tagen konnten wir mit zahlreichen interessanten Newsmeldungen aufwarten. Der Prozessorhersteller AMD hat zum Beispiel die Radeon R9 290X offiziell vorgestellt. Darüber hinaus arbeitet der Konkurrent Nvidia unter Hochdruck an einem passenden Gegenspieler. Die Geforce GTX 780 Ti wird angeblich schon am 7. November das Licht der Öffentlichkeit erblicken. Doch es liefern nicht nur AMD und Nvidia Stoff für unsere Berichterstattung, sondern auch der Branchenriese Intel. Nach den schwächelnden Zahlen von vor drei Monaten läuft es inzwischen wieder besser für den Konzern.

.Q3 2012Q4 2012Q1 2013Q2 2013Q3 2013
Umsatz13,457 Mrd. $13,477 Mrd. $12,580 Mrd. $12,811 Mrd. $13,483 Mrd. $
Gewinn2,972 Mrd. $2,468 Mrd. $2,045 Mrd. $2,000 Mrd. $2,950 Mrd. $

Im dritten Quartal 2013 setzte das Unternehmen aus Santa Clara insgesamt 13,483 Milliarden US-Dollar um und erwirtschaftete dabei einen Gewinn von 2,950 Milliarden US-Dollar. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es noch 13,457 beziehungsweise 2,972 Milliarden US-Dollar. Intel konnte den Umsatz also um 0,2 Prozent steigern, während der Gewinn um 0,7 Prozent zurückging - eigentlich kam es zu keiner nennenswerten Veränderung. Im zweiten Jahresviertel 2013 betrug der Umsatz lediglich 12,811 Milliarden US-Dollar und auch der Gewinn fiel mit 2,000 Milliarden US-Dollar wesentlich geringer aus.

Aufgrund des aufkommenden Smartphone- und Tablet-Markts gehen die Verkäufe von Desktop-Computer bereits seit Jahren arg zurück. Im PC-Bereich hat Intel momentan einen Marktanteil von etwa 85 Prozent, weswegen die neuen Zahlen folglich sehr positiv zu bewehrten sind. Es ist dennoch davon auszugehen, dass Intel seinen Fokus in Zukunft vermehrt auf den mobilen Bereich legen wird. Das Geschäft mit Notebook- und Ultrabook-Prozessoren läuft nach wie vor gut.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare