Samsung und Corning: kratzfeste Partnerschaft

SamsungWenn es um kratzfeste Displays für Smartphones geht, dann wird Corning als einer der führenden Hersteller genannt. Der Handyhersteller Samsung steigt bei Corning ein und übernimmt Anteile des amerikanischen Herstellers für kratzfeste Displays. Die Displays aus dem Hause Corning sind überwiegend unter dem Namen „Gorilla Glass“ bekannt und werden neben Samsung auch von Apple und Nokia für Smartphones verwendet. Das kratzfeste Glas kommt auch bei Fernsehgeräten und bei Tablets zum Einsatz. Ursprünglich wurde das Glas ausschließlich für Apple entwickelt.

Corning Gorilla Glass



Nach Abschluss der Verhandlungen konnte die Aktie des Unternehmens ein Plus von 14 Prozent verzeichnen. Im Rahmen der getroffenen Vereinbarung tritt Samsung die 43-Prozent-Beteiligung des gemeinsamen Joint-Venture an den amerikanischen Glas-Hersteller ab. Als Gegenleistung erhält Samsung von Corning wandelbare Vorzugsaktien im Wert von 1,9 Milliarden Dollar. Darüber hinaus erwirbt Samsung weitere Vorzugsaktien im Gesamtwert von 400 Millionen Dollar. Damit besitzt das südkoreanische Unternehmen 7,4 Prozent der Aktien und ist damit größter Aktionär bei Corning.

Der Deal dürfte für eine deutlich bessere Position Samsungs, im Vergleich zu anderen Partnern von Corning führen. Unter Umständen hilft es Samsung, potenzielle Lieferschwierigkeiten dadurch zu vermeiden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare