Radeon R9 290X: Erste Modelle verfügbar

AMDNach einer langen Wartezeit wurde am heutigen Donnerstag endlich die Radeon R9 290X offiziell vorgestellt. Die Grafikkarte schlägt sich leistungstechnisch sehr gut. In puncto Leistungsaufnahme weist der Hawaii-Spross allerdings erhebliche Defizite auf. Aufgrund des relativ niedrigen Verkaufspreises ist dieser Missstand jedoch nicht allzu dramatisch, denn immerhin kostet die Geforce GTX Titan 300 Euro mehr. Doch wie teuer ist das Flaggschiff eigentlich hierzulande tatsächlich?

AMD Radeon R9 290X

Die offizielle Preisempfehlung für die Radeon R9 290X liegt in Deutschland bei lediglich 499 Euro. Das aktuell günstigste Modell vom niederländischen Hersteller Club 3D kostet bereits 539 Euro. Die Grafikkarte wird zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber nur von zwei verschiedenen Internethändlern angeboten und ist außerdem noch nicht verfügbar. Die Gigabyte Radeon R9 290X ist ab 539 Euro bei insgesamt acht Onlineshops gelistet, aber ebenfalls noch nicht lieferbar.

Bei der günstigsten verfügbaren Radeon R9 290X handelt es sich um ein Modell von Powercolor, das der Internethändler hardware-finanzierung.de für 569 Euro anbietet. Neben der Karte enthält der Karton überdies das Computerspiel Battlefield 4. Eigentlich sollte der Verkauf der limitierten BF4-Edition der Radeon R9 290X erst morgen starten, doch offenbar halten sich nicht alle Shops an diese Vorgabe. Wir gehen davon aus, dass die Verkaufspreise der Grafikkarte in den kommenden Tagen fallen werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare