Wasserkühlung für Radeon R9 290X gesichtet

AMDSeit zwei Wochen ist die Radeon-R-200-Serie vom US-amerikanischen Prozessorhersteller AMD offiziell, doch es wurden noch nicht alle Modelle veröffentlicht. Bislang können lediglich die Radeon R9 280X, die Radeon R9 270X, die Radeon R7 260X sowie die Radeon R7 250 und die Radeon R7 240 erworben werden. Für die beiden Spitzenmodelle, die auf dem Hawaii-Grafikprozessor basieren, ist der Startschuss noch nicht gefallen. Ursprünglich gingen wir davon aus, dass sowohl die Radeon R9 290X als auch die Radeon R9 290 am 15. Oktober offiziell vorgestellt würden. Dies hat sich inzwischen als falsch herausgestellt.

EK Water Blocks - Wasserkühlung

In den Weiten des Internets sind nun die ersten Bilder einer Wasserkühlung für die Radeon R9 290X aufgetaucht. Der slowenische Kühlspezialist EK Water Blocks bietet sogar mehrere Varianten aus verschiedenen Materialien an. Dazu zählen sowohl Acetale als auch Kupfer und Nickel. Die günstigste Ausführung kostet knapp 93 Euro, während das teuerste Modell für ungefähr 106 Euro den Besitzer wechselt. Zusätzlich lässt sich eine Rückenplatte montieren, welche die Kühlleistung für gut 26 Euro nochmals steigern soll. Erste Testberichte werden mit Sicherheit den Nutzen dieser Alternative aufzeigen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir noch nicht mit Gewissheit beurteilen, wie sinnvoll eine Wasserkühlung bei der Radeon R9 290X ist. Die Grafikkarte wird voraussichtlich sehr viel Energie verbrauchen, weswegen schon eine ziemlich leistungsstarke Kühllösung von Nöten ist. Es gibt aber auch Luftkühlungen, die performant genug für einen solchen Grafikprozessor sind. Der Kühler der Geforce GTX Titan zählt beispielsweise zu den besten überhaupt. Es bleibt abzuwarten, ob AMD in dieser Disziplin mit Nvidia mithalten kann.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare