AMD-APUs unter Windows 8.1 schneller?

AMDDer US-amerikanische Prozessorhersteller AMD erwirtschaftete im zurückliegenden Quartal einen geringen Gewinn. Die positiven Zahlen sind unter anderem auf die Verträge mit Microsoft und Sony zurückzuführen. Momentan dreht sich unsere Berichterstattung aber eher um den bevorstehenden Launch der Radeon R9 290X und Radeon R9 290, doch es gibt auch Neuigkeiten im Prozessorbereich. Clarice Simmons, die Senior Marketing Managerin von AMD, verrät nun in ihrem Blog, dass die sogenannten Accelerated Processing Units (APUs) unter Windows 8.1 wesentlich schneller arbeiten als unter anderen Betriebssystemen.

AMD-Benchmarks - Windows 8.1

Die AMD-Mitarbeiterin gibt sogar eine Leistungssteigerung von 9,5 Prozent an. An dieser Stelle müssen wir das Ergebnis jedoch relativieren, denn diese Verbesserung resultiert nicht nur aus dem Umstieg von Windows 8 auf Windows 8.1, sondern auch aus einem aktuelleren Grafiktreiber. Auf letzteren gehen immerhin 6,0 Prozent, weswegen das neue Betriebssystem ein Leistungsplus von lediglich 3,3 Prozent mit sich bringt. Obwohl diese Zahlen deutlich schwächer ausfallen als auf den ersten Blick, handelt es sich dennoch um einen Erfolg für das Unternehmen aus Sunnyvale.

Laut Simmons ist dies der Lohn für harte Arbeit: "Unsere Arbeit mit Microsoft beinhaltet auch die Weiterentwicklung des essentiellen Parts des Betriebssystems. Diese Klempnerarbeit ermöglicht es Windows, direkt an der AMD-Technologie anzusetzen und effizienter zu arbeiten. Dazu kooperieren die beiden Unternehmen bei der Entwicklung und dem Tuning von AMDs neuestem Grafiktreiber".


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare