Weitere Benchmarks der Radeon R9 290X

AMDNach der offiziellen Vorstellung der Radeon-R-200-Serie sind die meisten offenen Fragen zur neuen Generation bereits geklärt. Da die beiden Spitzenmodelle Radeon R9 290X und Radeon R9 290 aber noch nicht das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben, sind immer noch einige Unklarheiten vorhanden. Die beiden Grafikkarten sind besonders interessant, weil sie auf der bislang noch nicht eingesetzten GCN-2.0-Architektur basieren. Bei den anderen Ablegern der neuen Serie handelt es sich lediglich um Rebranding-Modelle, deren Performance schon im Voraus abgeschätzt werden konnte.

Am zurückliegenden Donnerstag berichteten wir erstmals von wahrscheinlich unabhängigen Benchmarks der Radeon R9 290X. In drei verschiedenen Tests schnitt der Hawaii-Abkömmling etwas besser ab als die Geforce GTX Titan, bei der es sich um die aktuell schnellste Single-GPU-Grafikkarte handelt. Zuletzt konnten wir mit AMD-eigenen Benchmarks aufwarten, bei denen die Radeon R9 290X mit der Geforce GTX 780 verglichen wurde. In diesem scheinbar ungleichen Duell hatte das Nvidia-Produkt selbstverständlich keine Chance - kein Wunder, dass solchen Ergebnissen an Glaubwürdigkeit fehlt.

Radeon R9 290X - Benchmarks

Auf der Internetseite purepc.pl war heute kurzzeitig ein Test der Radeon R9 290X online. Die Kollegen von videocardz.com konnten einige Diagramme kopieren, bevor der Artikel wieder aus dem Netz genommen wurde. Unter 1440p schneidet das kommende Flaggschiff klar besser als die Geforce GTX 780 ab. Allerdings beinhaltet diese Rechnung lediglich die drei Anwendungen 3DMark Fire Strike, Battlefield 3 und Metro: Last Light. Die weiteren Benchmarks sind unübersichtlicher, da die Grafikkarte oftmals mit Multi-GPU-Systemen verglichen wird.

Die restlichen Diagramme zeigen jedoch die große Stärke der Grafikkarte auf. Unter niedrigen Auflösungen ist die Radeon R9 290X in vielen Spielen nicht schneller als die Radeon R9 280X. Hier scheint die CPU arg zu limitieren. Unter hohen Auflösungen hängt die Karte allerdings alle Konkurrenten ab. Doch es bleibt spannend, denn Nvidia arbeitet bereits unter Hochdruck an der Geforce GTX 780 Ti, die der Radeon R9 290X Paroli bieten soll.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare