Finale Spezifikationen der R9 290X und R9 290

AMDNach der offiziellen Vorstellung der Radeon-R-200-Serie sind die meisten offenen Fragen zur neuen Generation bereits geklärt. Da die beiden Spitzenmodelle Radeon R9 290X und Radeon R9 290 aber noch nicht das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben, sind immer noch einige Unklarheiten vorhanden. Die beiden Grafikkarten sind besonders interessant, weil sie auf der bislang noch nicht eingesetzten GCN-2.0-Architektur basieren. Darüber hinaus handelt es sich bei den anderen Ablegern der neuen Serie lediglich um Rebranding-Modelle, deren Performance schon im Voraus abgeschätzt werden konnte.

In den Weiten des Internets sind inzwischen die finalen Spezifikationen der beiden Hawaii-Grafikkarten aufgetaucht. Die Radeon R9 290X verfügt demzufolge über 2.816 Shadereinheiten, ein 512 Bit breites Speicherinterface, einen 4.096 MiB großen Grafikspeicher sowie über eine Chiptaktfrequenz von maximal 1.000 MHz und eine Speichertaktfrequenz von 2.500 MHz. Überdies besitzt die Grafikkarte vermutlich 176 Textur- und 44 Rastereinheiten. Das kommende Flaggschiff benötigt sowohl einen 8-Pin- als auch einen 6-Pin-Stromanschluss und unterstützt PCI-Express 3.0, DirectX 11.2, OpenGL 4.3 sowie die neue TrueAudio-Technologie.

.GTX TitanGTX 780R9 290XR9 290
GrafikchipGK110GK110HawaiiHawaii
Transistorenca. 7,1 Mrd.ca. 7,1 Mrd.ca. 6,2 Mrd.ca. 6,2 Mrd.
Fertigung28 nm28 nm28 nm28 nm
Chipfläche551 mm²551 mm²438mm²438mm²
Basistakt837 MHz863 MHzdynamischdynamisch
Turbotaktdynamischdynamisch1.000 MHz947 MHz
Shadereinheiten2.6882.3042.8162.560
Rechenleistung4.500 GFLOPs3.977 GFLOPs5.632 GFLOPs4849 GFLOPs
TMUs224192176160
Texelfüllrate187,5 GT/s165,7 GT/s176,0 GT/s151,5 GT/s
ROPs48484444
Pixelfüllrate40,2 GP/s41,4 GP/s44,0 GP/s41,7 GP/s
Speichermenge6.144 MiB3.072 MiB4.096 MiB4.096 MiB
Speichertakt3.004 MHz3.004 MHz2.500 MHz2.500 MHz
Speicherinterface384 Bit384 Bit512 Bit512 Bit
Speicherbandbreite288,4 GB/s288,4 GB/s320,0 GB/s320,0 GB/s
TDP250 Watt250 Watt250 Watt250 Watt

Die Radeon R9 290 kommt lediglich mit 2.560 Shadereinheiten und wohl mit 160 Textur- und 44 Rastereinheiten daher. Die Chiptaktfrequenz liegt bei maximal 947 MHz, während der 4.096 MiB große Grafikspeicher ebenfalls mit 2.500 MHz angesteuert wird. Auch die beschnittene Hawaii-Grafikkarte benötigt einen 8-Pin- und einen 6-Pin-Stromanschluss. Die Features unterscheiden sich logischerweise nicht von denen der Radeon R9 290X.

Die neuen inoffiziellen Informationen stammen aus Japan. Diese sind zwar nicht mehr online, doch deren Glaubwürdigkeit wird durch ein Missgeschick auf Seiten von AMD gestärkt. Auf der Website des Prozessorherstellers wurden bereits die Spezifikationen der Radeon R9 290X zumindest teilweise veröffentlicht. Diese stimmen mit denen aus Fernost überein, weswegen wir davon ausgehen, dass auch die Daten zur Radeon R9 290 der Wirklichkeit entsprechen. Leistungstechnisch wird es also wahrscheinlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Geforce GTX Titan und der Geforce GTX 780 geben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare