Neue Details zum Apple iPad 5 aufgetaucht

AppleSchon lange genug vermelden die verschiedensten Quellen, dass Apple noch im Oktober sein neues iPad vorstellen wird. Während es selbst in der zweiten September Woche, noch kurz vor dem Release des iPhone 5S und des iPhone 5C, hieß, Apple würde nicht nur die neuen iPhone Modelle präsentieren, sondern auch neue iPad Modelle, war spätestens seit der Keynote klar, dass es keine Präsentation eines neuen iPad geben wird. Neue Gerüchte kamen auf, dass Apple diesen Oktober das neue iPad und auch das iPad mini 2 präsentieren würde, doch gibt es seit Ende September bereits auch hier neue Meldungen, dass das iPad mini 2 erst später kommen solle. Schon im letzten Jahr wurde das iPad 4 am 23. Oktober vorgestellt. Deshalb kann man durchaus davon ausgehen, dass auch das neue iPad 5 wieder im Oktober kommen könnte.

Es gibt aber auch einige Infos, die sich auf verlässliche Quellen berufen, dass das iPad mini 2 erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen soll. Schuld daran sei das hochauflösende Retina-Display, welches im iPad mini 2 zum Einsatz kommen soll. Bisher befindet sich im aktuellen iPad mini noch ein Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixel.

Dies hat sich beim iPad 5 geändert


Aktuelle Fotos und Videos geben Hinweise: das iPad 5 wird deutlich dünner. So soll es nun nur noch eine Dicke von 7,2 Millimetern aufweisen, gegenüber aktuell 9,4 Millimetern. Auch bei der Breite des Tablets hat Apple noch einmal 15 Millimeter einsparen können, ebenso bei der Höhe mit 2 Millimetern weniger. Gegenüber dem iPad 4 soll das iPad 5 nun auch um ganze 30 Prozent leichter werden. Möglich machen dies ein dünneres Glas beim Touchscreen-Display und ein leichterer Akku. Möglicherweise könnte das iPad 5 in den gleichen Farben auf den Markt kommen, wie das iPhone 5C. Was inzwischen bereits bestätigt wurde: Das iPad 5 wird auch mit goldenem Gehäuse kommen.

iPad 5 erhält Kamera aus dem iPhone 5S


Wie neueste Meldung inzwischen verlauten lässt, plant Apple beim nächsten iPad den Einbau der gleichen Kamera, wie sie bereits beim iPhone 5S zum Einsatz kam. Diese verfügt über eine Auflösung von 8 Megapixeln und sorgt so nicht nur für hochauflösende Fotos, sondern auch für Videos in HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln.

Neben der Kamera aus dem iPhone 5S könnte vermutlich auch der Fingerabdruckscanner im iPad 5 zum Einsatz kommen. Dies lässt zumindest ein Video bei Youtube vermuten, auf dem erkennbar ist, dass die Öffnung des Home-Button im Front-Cover des neuen iPad für den herkömmlichen Home-Button zwar zu klein ist, der neue Button des iPhone 5S mit Fingerprint-Sensor jedoch exakt passt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare