Asus Radeon R9 280X ROG Matrix abgelichtet

AMDVor knapp zwei Monaten wurde bekannt, dass AMD die neue Radeon-R-200-Serie Ende September im Rahmen einer Präsentation auf Hawaii offiziell ankündigen würde. Dies geschah in der zurückliegenden Woche. Nun ist die Öffentlichkeit darüber informiert, dass die kommende Generation vorerst mindestens aus der Radeon R9 290X, der Radeon R9 290, der Radeon R9 280X, der Radeon R9 270X, der Radeon R7 260X, der Radeon R7 250 sowie aus der Radeon R7 240 bestehen wird. Möglicherweise schickt der Prozessorhersteller sogar noch weitere Modelle ins Rennen.

Auf der Internetseite videocardz.com wurden inzwischen einige Bilder einer Radeon R9 280X von Asus veröffentlicht. Diese stammen angeblich vom Facebook-Profil des taiwanischen Herstellers, doch inzwischen sind sie nicht mehr aufzufinden. Die Grafikkarte läuft unter der Bezeichnung Radeon R9 280X ROG Matrix und besitzt eine mächtige Triple-Slot-Kühllösung, die wir bereits in ähnlichen Ausführungen auf anderen Produkten gesehen haben. Darüber hinaus besitzt das Modell zwei 8-Pin-Stromanschlüsse, weswegen eine theoretische Leistungsaufnahme von 375 Watt möglich ist. Der Pixelbeschleuniger verfügt über vier Displayport- und zwei DVI-Ausgänge.

Asus Radeon R9 280X ROG Matrix

Die Asus Radeon R9 280X ROG Matrix kommt mit 2.048 Shader-, 128 Textur- und 32 Rastereinheiten sowie mit einem 384 Bit breiten Speicherinterface und einem 3.072 MiB großen Grafikspeicher daher. Der Tahiti-XTL-Grafikprozessor taktet mit mindestens 950 MHz. Dank der GPU-Boost-Technologie erreicht die GPU phasenweise jedoch eine Taktfrequenz von 1.100 MHz. Die Speichertaktfrequenz der Grafikkarte beträgt 3.200 MHz. Das Produkt von Asus sollte also ungefähr zehn Prozent schneller als das Referenzmodell arbeiten, über dessen Spezifikationen wir erst am gestrigen Donnerstag berichteten.

Da die Spanne zwischen der Basis- und der Turbotaktfrequenz relativ groß ist, fällt uns eine genauere Leistungseinordnung allerdings schwer. Da die Grafikkarte aber zwei 8-Pin-Stromanschlüsse besitzt, gehen wir davon aus, dass der Grafikprozessor in den meisten Fällen mit 1.100 MHz angesteuert wird. Somit wäre die Asus Radeon R9 280X ROG Matrix also etwas schneller als die Radeon HD 7970 GHz-Edition.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) KodeX 09.10.2013 - 16:57 Uhr
Luk Luk hat Recht. Wir vergleichen diese Grafikkarten immer mit Referenzmodellen, da eine modellübergreifende Leistungseinordnung sonst unmöglich wäre.
6.) Luk Luk 08.10.2013 - 20:02 Uhr
Wo wird denn eine "Platinum"-Version erwähnt? Ich sehe da keine. Es wird Bezug auf eine 7970 GHz-Edition im Referenzdesign genommen.
5.) ybox720 08.10.2013 - 18:57 Uhr
Ok, schneller als die "normale" 9790 GHz. Aber die Platinum von Asus hat doch ganz genau die gleichen Daten... Und 2x 8 Pin.
4.) Luk Luk 08.10.2013 - 16:58 Uhr
Es geht hier mehr um die Verwendung der möglichen Taktrate als die Menge an Pins für die Stromversorgung. Dadurch, dass eine 2x 8-Pin Variante gewählt wurde, ist davon auszugehen, dass die Karte häufig auf 1.100MHz läuft, was dann schneller als eine 7970 ist.
3.) ybox720 08.10.2013 - 16:08 Uhr
"Da die Grafikkarte aber zwei 8-Pin-Stromanschlüsse besitzt, gehen wir davon aus, dass der Grafikprozessor in den meisten Fällen mit 1.100 MHz angesteuert wird. Somit wäre die Asus Radeon R9 280X ROG Matrix also etwas schneller als die Radeon HD 7970 GHz-Edition."
Wird damit entkräftet...
2.) KodeX 08.10.2013 - 02:17 Uhr
Okay, und?
1.) ybox720 07.10.2013 - 15:11 Uhr
Die Asus 7970 GHz-Editionen haben ebenso 2x 8Pol Stromversorgung...